2. Bundesliga

20.03.2016 - 09:00 Uhr


2. Bundesliga am Sonntag: Spitzenspiel in Nürnberg

Im Hinspiel gewann Leipzig gegen Nürnberg 3:2.

Köln – Im Spitzenspiel am 27. Spieltag stehen sich in der 2. Bundesliga der 1. FC Nürnberg und RB Leipzig gegenüber. Außerdem: VfL Bochum gegen die SpVgg Greuther Fürth und TSV 1860 München gegen DSC Arminia Bielefeld. Der Vorbericht zu den Sonntagsspielen.

1. FC Nürnberg – RB Leipzig

Im Aufstiegsrennen könnte es noch einmal so richtig spannend werden: Mit einem Sieg heute könnte der 1. FC Nürnberg, derzeit Dritter, bis auf drei Punkte an Tabellenführer RB Leipzig heranrücken. Die Clubberer haben zehn der letzten zwölf Spiele gewonnen und wittern nach einem zähen Saisonstart jetzt die Chance auf den Direktaufstieg.

Spitzenreiter Leipzig hat in den letzten zwölf Partien exakt die gleiche Ausbeute eingefahren, will den Platz ganz vorne unbedingt behaupten. "Es wird darauf ankommen, wenige Torchancen zuzulassen und die Räume eng zu halten", sagte Ralf Rangnick vor der Partie (ab 12:45 Uhr im Liveticker). Im Hinspiel gab es ein rasantes 3:2 – zugunsten der Sachsen.

VfL Bochum – SpVgg Greuther Fürth

Der VfL Bochum will sich derweil das vielleicht letzte Fünkchen Hoffnung im Kampf um den Aufstieg wahren. Sieben Punkte sind es aktuell zum Relegationsplatz 3. "Die Fürther werden herkommen um das Spiel zu gewinnen und offensiv spielen", so Trainer Gertjan Verbeek auf der Pressekonferenz.

An das Hinspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth hat Bochum beste Erinnerungen. Nach dem 5:0-Kantersieg stand der VfL zwischenzeitlich ganz oben im Tableau. Das Kleeblatt wiederum kann die Saison einigermaßen entspannt zuende spielen, steht mit 36 Zählern im gesicherten Mittelfeld (ab 12:45 Uhr im Liveticker).

TSV 1860 München – DSC Arminia Bielefeld

Der TSV 1860 München sammelte mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen zuletzt viele Argumente für den Klassenerhalt, doch inzwischen hat sich auch Düsseldorf wieder berappelt und ist an den Münchner Löwen vorbeigezogen. Den Relegationsplatz kann man heute beim Spiel gegen Bielefeld nur mit einem Dreier verlassen. "Wir sind in einer guten Verfassung, müssen das auf den Platz bringen", forderte Coach Benno Möhlmann.

Aber auch Arminia Bielefeld darf sich mit 29 Punkten noch nicht allzu sicher fühlen, die Löwen könnten heute nämlich schon bis auf zwei Punkte rankommen (ab 12:45 Uhr im Liveticker). Spannung ist also garantiert an diesem Sonntag.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH