offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

32. Spieltag

25.04.2014 | 18:30 Uhr

sgf.png 1860_muenchen_1.png
  • Greuther Fürth
  • 1 : 2
    1 : 1
  • TSV 1860 München

2. Bundesliga

25.04.2014 - 20:26 Uhr


Später Nackenschlag: Fürth patzt im Aufstiegsrennen

Später Jubel: Münchens Kai Bülow (r.) schockt Fürth kurz vor Spielende mit seinem Siegtreffer

Im fränkisch-bayerischen Derby geht es zuvor umkämpft zu: Hier setzt sich Thomas Kleine gegen Yuya Osako durch

Yuya Osako (r.) schockt mit seinem fünften Saisontor die Fürther in der Anfangsphase

Nur sechs Minuten später antwortet Ilir Azemi mit seinem elften Saisontor für Fürth - doch am Ende jubeln trotzdem die Löwen

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat sich im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga einen bitteren Ausrutscher geleistet. Im fränkisch-bayerischen Derby gegen 1860 München verlor das Team von Trainer Frank Kramer durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 1:2 (1:1) und verpasste die Chance, den zweiten Platz entscheidend zu festigen.

Am Sonntag könnte das "Kleeblatt" (54 Punkte) bei einem Sieg des SC Paderborn (53) gegen den SV Sandhausen auf den Relegationsrang drei abrutschen. Zudem hat der 1. FC Kaiserslautern (50) am Montag mit einem Erfolg bei Union Berlin die Möglichkeit, bis auf einen Punkt an die Fürther heranzurücken.

"Wir müssen abwarten, was Paderborn macht. Es sind noch zwei Spiele und sechs Punkte zu vergeben. Wir müssen daran glauben", sagte Fürths Torwart Wolfgang Hesl bei "Sky". Sein Gegenüber Gabor Kiraly war zufrieden: "Für die ganze Mannschaft war dieser Erfolg sehr wichtig."

Osako schockt Fürth

Kai Bülow (90.+3) traf kurz vor Schluss zum Sieg der Löwen. Zuvor hatte der Japaner Yuya Osako 1860 in Führung geschossen (16.), Ilir Azemi (21.) traf nach einem Patzer von 1860-Schlussmann Gabor Kiraly zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die Gastgeber waren zunächst die spielbestimmende Mannschaft und drängten auf die frühe Führung, die nach einem Fehler von Niko Gießelmann aber den Münchnern gelang. Nach dem Ausgleich suchte Fürth weiter den Weg nach vorne, sorgte aber nur selten für Gefahr. Die Löwen beschränkten sich auf Konter.

Auch nach dem Seitenwechsel fehlte den Fürthern die Durchschlagskraft, 1860 blieb in seinen Vorstößen ebenfalls zu ungenau - und kam dennoch zum späten Sieg. 

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH