offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

29. Spieltag

04.04.2014 | 18:30 Uhr

aal.png fsv.png
  • VfR Aalen
  • 2 : 1
    1 : 0
  • FSV Frankfurt 1899

2. Bundesliga

04.04.2014 - 20:20 Uhr


Aalen macht wichtigen Schritt zum Klassenerhalt

Joker Marcel Reichwein (l.) köpft den VfR Aalen zum wichtigen 2:1-Sieg gegen den FSV Frankfurt

Der FSV Frankfurt um Andrew Wooten macht zwar ein starkes Spiel in Aalen, kommt aber nicht zu mehr als einem Tor durch Odise Roshi (61.)

Schon in der 33. Minute hatte Robert Lechleiter (l.) sein Team per Kopf in Front gebracht

Aalen - Der VfR Aalen hat in der 2. Bundesliga einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Im Duell mit dem Tabellennachbarn FSV Frankfurt am 29. Spieltag gewannen die Aalener mit 2:1 (1:0) durch die Tore von Robert Lechleiter (33.) und Marcel Reichwein (85.). Für den FSV frat Odise Roshi (61.). Der Abstand zu der Abstiegszone beträgt für Aalen nun neun Punkte - bei noch fünf ausstehenden Saisonspielen.

Die Frankfurter mit Trainer Benno Möhlmann, die damit seit vier Spielen sieglos sind, haben nur sechs Punkte Vorsprung vor dem Abstiegsrängen.

"Es ist wichtig, dass wir heute gewonnen haben. 37 Punkte sehen sehr gut für uns aus, aber wir müssen schon noch ein paar Punkte holen, um ganz sicher gerettet zu sein", sagte Aalens Trainer Stefan Ruthenbeck bei "Sky".

Joker Reichwein sticht

Die Zuschauer sahen Frankfurt als besseres Team in der ersten halben Stunde mit der Großchance in der 23. Minute: Mathew Leckie köpfte auf das leere Tor, doch Innenverteidiger Oliver Barth konnte auf der Linie retten. In der 33. Minute erzielten dann die Aalener die schmeichelhafte Führung. Sascha Traut flankte punktgenau auf den freistehenden Lechleiter, der den Ball mühelos ins linke Eck köpfte. Es war das fünfte Saisontor für den 33 Jahre alten Stürmer.

Nach dem Wiederanpfiff folgte der verdiente Ausgleich für die Gäste. Odise Roshi traf mit rechts nach der Vorarbeit von Frankfurts auffälligstem Spieler Leckie. In der 85. schoss der Joker dann die Hausherren zum Sieg. Nur knapp vier Minuten nach seiner Einwechslung traf Reichwein per Kopf zum 2:1.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH