offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

22. Spieltag

23.02.2014 | 13:30 Uhr

logos_80x80_fc-kaiserslautern.png aal.png
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 1 : 2
    0 : 1
  • VfR Aalen

2. Bundesliga

23.02.2014 - 15:27 Uhr


Lautern stolpert im Aufstiegsrennen über Aalen

Joel Pohjanpalo (r.) erzielt seinen zweiten Saisontreffer für den VfR Aalen (© Imago)

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern verliert im Aufstiegsrennen immer mehr an Boden und entwickelt einen regelrechten Heimkomplex. Die Roten Teufel enttäuschten beim 1:2 (0:1) gegen ihren Angstgegner VfR Aalen erneut auf dem Betzenberg und kassierten die dritte Niederlage in den vergangenen vier Heimspielen.

Die Mannschaft von Trainer Kosta Runjaic verpasste damit die Rückkehr auf einen Aufstiegsplatz, stattdessen rutschte sie auf den 7. Rang ab. Aalen, zum dritten Mal im vierten Vergleich mit Lautern siegreich, verbesserte sich mit dem ersten Dreier seit dem 29. November (3:1 gegen den 1. FC Union Berlin) auf den 10. Platz.

"Wir haben sehr viel investiert, aber verloren. Wir haben viele individuelle Fehler gemacht. Die Ergebnisse sprechen gegen uns. Wir werden nicht aufgeben, wir sind noch im Spiel", sagte Runjaic. Sein Kollege Stefan Ruthenbeck meinte: "Für mich war es keine so große Überraschung. Wir haben eine gute Mannschaft und wissen, wie Abstiegskampf geht." 

VfR schlägt eiskalt zu

Benjamin Hübner (24.) mit seinem ersten Saisontreffer und der Finne Joel Pohjanpalo (54.) trafen für die Gäste. Karim Matmour verkürzte für Kaiserslautern (68.).

Die Pfälzer dominierten von Beginn an das Geschehen. Allerdings gingen sie fahrlässig mit ihren Torchancen um: Zunächst verfehlte Rückkehrer Srdjan Lakic knapp das Tor (5.), dann wurde ein Schuss des völlig freien Chinedu Ede noch abgeblockt (12.). Die Gäste nutzten ihre Möglichkeiten dagegen eiskalt. Nach einem Eckball von Robert Lechleiter traf Abwehrspieler Hübner per Kopf.

FCK lässt Chancen liegen

Auch in der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Lautern betrieb viel Aufwand, blieb aber erfolglos. Einen Freistoß von Chris Löwe wehrte Aalens Keeper Jasmin Fejzic ab (47.). Dann klärte Manuel Junglas nach einem Schuss von Matmour auf der Linie (54.).

Im Gegenzug sorgten die Gäste für die vermeintliche Vorentscheidung: Pohjanpalo schloss einen Konter mit dem 2:0 ab. Matmour machte es mit dem Anschlusstreffer aber doch noch einmal spannend. 

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH