offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

18. Spieltag

13.12.2013 | 18:30 Uhr

koe.png sgd.png
  • 1. FC Köln
  • 3 : 1
    2 : 0
  • SG Dynamo Dresden

2. Bundesliga

13.12.2013 - 20:20 Uhr


Doppelpacker Helmes schießt Köln zum Sieg

Der 1. FC Köln besiegt Dynamo Dresden mit 3:1. Stürmer Patrick Helmes (2.v.r.) erzielt dabei einen Doppelpack

Helmes (r.) bringt die Kölner mit einem sehenswerten Volleyschuss mit 1:0 in Führung, erhöht kurz darauf auf 2:0

Die Gäste spielen über weite Strecken engagiert. Tobias Kempe (l.) hat in der 1. Halbzeit die Chance auf einen Auswärtstreffer, doch Timo Horn (r.) pariert

In der 2. Halbzeit gelingt Kapitän Miso Brecko dann ein echtes Traumtor. Er netzt aus über 20 Metern per Distanzschuss zum 3:0 ein

Dresden verkürzt durch Mohammed Aoudia (nicht im Bild) noch auf 3:1. Köln siegt jedoch am Ende und fährt den zehnten Saisonsieg ein

Köln -  Dank eines Doppelpacks von Patrick Helmes hat der 1. FC Köln seine Tabellenführung in der 2. Bundesliga gefestigt. Die Rheinländer gewannen am ersten Spieltag der Rückrunde souverän mit 3:1 (2:0) gegen Dynamo Dresden und bauten ihren Vorsprung an der Spitze vorläufig auf vier Punkte auf die SpVgg Greuther Fürth aus.

"Es wurde Zeit, dass ich mal wieder treffe. Das Wichtigste ist aber der Sieg und Platz eins", sagte Matchwinner Helmes. Neben dem Doppelpacker (14./25.), der seine Saisontore vier und fünf erzielte, traf Miso Brecko (52.) für die überzeugenden Kölner. Mohammed Amine Aoudia (56.) erzielte das Tor für die Dresdner, die nach Ende des Spieltags auf einen Abstiegsplatz rutschen könnten.

Brecko zielt genau und schraubt die Führung auf 3:0 hoch

Köln begann stürmisch. Einen Freistoß von Helmes aus 20 Metern entschärfte Dresdens Torwart Benjamin Kirsten zunächst noch (6.), sieben Minuten später war der Keeper gegen den 29-Jährigen machtlos. Eine Flanke von Brecko verwertete Helmes sehenswert per Volleyschuss in den Winkel.

Auf der anderen Seite hatte plötzlich Tobias Kempe die riesige Chance zum Ausgleich, doch Kölns Torwart Timo Horn parierte (21.). Dann war es wieder Helmes, der nach starkem Zuspiel von Yannick Gerhardt eiskalt traf.

Ohne die gelbgesperrten Mickael Pote und Robert Koch fehlte es auch in der 2. Halbzeit an Durchschlagskraft in der Offensivabteilung der Mannschaft von Olaf Janßen, der jahrelang als Spieler für Köln aufgelaufen war. Der Anschlusstreffer des in der Pause eingewechselten Aoudia nach Breckos Gewaltschuss zum 3:0 fiel nach einem Abspielfehler von Jonas Hector. 

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH