Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

2. Bundesliga

19.10.2013 - 14:57 Uhr


Doppelpacker Kocer lässt Aue jubeln

Ein Doppelpack von Guido Kocer (l.) beschert Aue den zweiten Heimsieg in Folge (© Imago)

Aue - Zwei schnelle Tore von Guido Kocer treffen den VfL Bochum ins Mark. Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer unterlag bei Erzgebirge Aue mit 1:2 (1:0) und bleibt nach der vierten Niederlage in Folge mit elf Punkten auf Relegationsplatz 16. Aue schob sich mit 15 Zählern ins Tabellenmittelfeld vor.

Richard Sukuta-Pasu brachte den VfL zwar früh in Führung (3.), doch ein Doppelschlag von Kocer (48./50.) bescherte Aue den fünften Saisonsieg.

Sukuta-Pasu trifft früh



"Die Gegentore dürfen so nicht passieren. Beim Ausgleich laufen wir in einen Konter. Am Ende haben wir Druck aufbauen können, aber wir waren nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen. Wir müssen über Erfolgserlebnisse wieder die alte Sicherheit herstellen", sagte Neururer bei "Sky".

Bochum erwischte einen Blitzstart. Nach Vorarbeit von Christian Tiffert traf Sukuta-Pasu mit einem Drehschuss zur Führung. Danach hatten die Gäste die Begegnung im Griff, spielten aber nicht zielstrebig genug nach vorne.

Aues beste Möglichkeit zum Ausgleich in der ersten Halbzeit vergab Jakub Sylvestr, als er einen Kopfball aus kurzer Distanz am Bochumer Tor vorbeisetzte (28.).

Zweimal Alu-Pech für Bochum - Aue am Ende in Unterzahl



Nach dem Wechsel verpasste zunächst Sukuta-Pasu bei einem Kopfball an den Innenpfosten den zweiten VfL-Treffer (47.). Dann folgte der große Auftritt von Kocer. Zunächst traf er mit einer herrlichen Direktabnahme nach Flanke von Oliver Schröder zum Ausgleich, zwei Minuten später drehte er mit seinem vierten Saisontreffer die Begegnung.

Die Gastgeber beendeten das Spiel nach drei Wechseln und einer Verletzung von Schröder in Unterzahl. Kurz vor dem Ende hatte VfL-Akteur Mounir Chaftar mit einem Freistoß an die Unterkante der Latte Pech (86.).

Weitere Artikel
Tabelle
Spieltag & Spielplan
Torjäger
Clubs & Spieler

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH