offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

10. Spieltag

05.10.2013 | 13:00 Uhr

sgd.png aal.png
  • SG Dynamo Dresden
  • 2 : 0
    2 : 0
  • VfR Aalen

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Dresden erst mit einem Sieg gegen Aalen

Bei Dresden läuft es in letzter Zeit einfach nicht. In Fürth (0:4) war zuletzt überhaupt nichts zu holen

Bei Dresden läuft es in letzter Zeit einfach nicht. In Fürth (0:4) war zuletzt überhaupt nichts zu holen

Dynamo Dresden tut sich gegen den VfR Aalen stets schwer, hat bisher nur eines von sechs Pflichtspielen gewonnen gegen die Baden-Württemberger, am 1. Oktober 2010 in der 3. Liga.
  • Aalen blieb in der letzten Saison in der 2. Bundesliga gegen Dresden ohne Gegentor (0:0 auswärts, 3:0 zu Hause).

  • In den sechs Duellen beider Teams gewann nie die jeweilige Auswärtsmannschaft.

  • Nur Dresden ist in der 2. Bundesliga noch sieglos (fünf Remis, vier Niederlagen).

  • Dynamo spielte fünf Mal remis, kein anderes Team häufiger.

  • Seit sechs Spieltagen steht Dynamo auf einem direkten Abstiegsplatz.

  • Kein anderer Zweitligist wartet so lange auf ein Zu-Null-Spiel wie Dynamo (seit 13 Partien).

  • Aalen hat schon vier Mal kein Tor erzielt, nur 1860 München häufiger (fünf Mal).

  • Nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage gab es für Aalen zuletzt ein 0:1 gegen Köln. In Folge verlor der VfR in dieser Saison noch nicht.

  • Aalen hat in der 2. Bundesliga nach einer Führung noch nie verloren (15 Siege, 3 Remis).

  • Thorsten Schulz wechselte im Sommer aus Aalen nach Dresden, bestritt letzte Saison elf Zweitligaspiele für den VfR.



Das sagen die Trainer:

Olaf Janßen (Dynamo Dresden): "Die Jungs haben einen guten Eindruck hinterlassen und das Spiel in Fürth weggesteckt. Wir müssen diese Dinge konsequent in den Ring werfen, um den Bock umzustoßen. Das Feld der Reha-Patienten lichtet sich, nur Alban Sabah und Tobias Kempe werden weiterhin ausfallen. Wir erwarten defensive Gäste, die versuchen werden, uns mit Kontern zu überraschen."

Stefan Ruthenbeck (VfR Aalen): "Wenn wir mit 100 Prozent Einsatz kommen, dann hat es jede Mannschaft in dieser Liga schwer gegen uns. Diesen Einsatz werden wir am Samstag auch auf den Platz bringen, davon bin ich überzeugt. Wenn wir dazu im Abschluss noch etwas konzentrierter agieren, dann werden wir in Dresden nicht verlieren. Wir hoffen, dass es bei Fabian Weiß und Daniel Buballa reicht."

Schiedsrichteransetzungen

Twitter

Tabellenrechner
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH