offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

9. Spieltag

29.09.2013 | 13:30 Uhr

logos_80x80_fc-kaiserslautern.png 1860_muenchen_1.png
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 3 : 0
    0 : 0
  • TSV 1860 München

2. Bundesliga

29.09.2013 - 15:22 Uhr


3:0! Lautern schießt 1860 ab

Der 1. FC Kaiserslautern feiert einen hochverdienten 3:0-Heimsieg gegen 1860 München. Löwen-Keeper Gabor Kiraly (l.) ist verständlicherweise gefrustet (© Imago)

Mohamadou Idrissou (o.) und Co. sind gegen Guillermo Valloris Münchner aber über die gesamte Spielzeit obenauf. Die Gäste können sich kaum mal befreien (© Imago)

Jubel unter Torschützen: Idrissou (l.) und der eingewechselte Simon Zoller sorgen mit ihren Treffern zum 2:0 und 3:0 endgültig für die Entscheidung. Beide stehen jetzt bereits bei fünf Saisontoren (© Imago)

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern bleibt unter seinem neuen Trainer Kosta Runjaic weiter ungeschlagen und hat nach einer ganz starken Leistung am 9. Spieltag wieder den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Bundesliga hergestellt.
Im dritten Pflichtspiel unter dem 42-Jährigen siegten die deutlich überlegenen Pfälzer gegen 1860 München hochverdient mit 3:0 (0:0). Marcel Gaus (52.), Simon Zoller (72.) und Mohamadou Idrissou (82.) erzielten vor 31.637 Zuschauern die Tore der Gastgeber, die zudem drei Pfostentreffer verbuchten. Für Idrissou und Zoller war es jeweils Saisontor Nummer fünf.

"Das war alles andere als leicht. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber die Mannschaft war sehr konzentriert und hat verdient gewonnen", sagte Runjaic. Die Torschuss-Bilanz von 35:7 zugunsten seiner Mannschaft sprach ebenfalls Bände.

Matmour trifft vor der Pause nur den Pfosten



Mit 14 Zählern liegen die Roten Teufel einen Punkt vor München und nur drei hinter dem derzeitigen Tabellenführer 1. FC Köln, bei dem es vor einer Woche zum Runjaic-Einstand ein 0:0 gegeben hatte. Dazwischen hatte Lautern in der 2. Runde des DFB-Pokals vor heimischer Kulisse den Bundesligisten Hertha BSC bezwungen.

Von diesem Erfolg noch immer euphorisiert, gingen die Hausherren äußerst aggressiv und offensiv zu Werke. Mit gelungenen Kombinationen und Schüssen aus praktisch allen Lagen setzten sie den Gästen zu - mehr als ein Pfostenknaller von Karim Matmour (13.) stand in der ersten Hälfte aber nicht zu Buche.

Zoller trifft kurz nach seiner Einwechslung



Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhte der Aufstiegsfavorit die Schlagzahl nochmals und wurde mit der hochverdienten Führung belohnt. Nachdem erneut Matmour mit einem Heber (70.) und Gaus (72.) kurz hintereinander jeweils am Pfosten scheiterten, sorgte der erst kurz zuvor eingewechselte Zoller Sekunden später mit dem 2:0 für die Vorentscheidung.

Auf ein Aufbäumen der Münchner warteten die mitgereisten 1860-Fans vergeblich. Stattdessen machte Idrissou acht Minuten vor dem Ende mit seinem Treffer aus der Drehung endgültig den Deckel drauf.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH