offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

8. Spieltag

20.09.2013 | 18:30 Uhr

koe.png logos_80x80_fc-kaiserslautern.png
  • 1. FC Köln
  • 0 : 0
    0 : 0
  • 1. FC Kaiserslautern

21.09.2013 - 12:21 Uhr


Helmes: "Es ist noch Luft nach oben"

Patrick Helmes (l.) spielte erstmals seit dem 11. Mai 2008 ein Ligaheimspiel für den 1.FC Köln

Patrick Helmes (l.) spielte erstmals seit dem 11. Mai 2008 ein Ligaheimspiel für den 1.FC Köln

Köln - Im Spiel gab es keinen Gewinner, für den 1. FC Köln ging es in der Tabelle trotzdem einen Platz weiter nach oben. Nach dem 0:0-Unentschieden im Topspiel gegen den Angstgegner 1. FC Kaiserslautern kletterten die Domstädter erstmals in dieser Saison auf einen direkten Aufstiegsplatz. Nur noch die SpVgg Greuther Fürth steht vor dem FC.
Für Patrick Helmes war es das erste Heimspiel nach seiner Rückkehr aus Wolfsburg vor drei Wochen. Der 29 Jahre alte FC-Stürmer zog im Interview ein positives Fazit.

Frage: Herr Helmes, der 1. FC Köln hat gegen den 1. FC Kaiserslautern 0:0 gespielt. War es ein gerechtes Ergebnis?

Patrick Helmes: Absolut. Man hat gesehen, dass zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander getroffen sind. Beide werden bis zum Saisonende oben mitspielen. Daher war es ein gerechtes Ergebnis. Es hätten auf beiden Seiten auch Tore fallen können. Wir haben oft den letzten Pass vermissen lassen. Wir hatten dennoch einige vernünftige Gelegenheiten. Genauso wie Kaiserslautern. Beide Seiten können mit dem Ergebnis leben. Wir sind weiterhin ungeschlagen. Das ist absolut in Ordnung.

Frage: Als Ihr Name bei der Verkündung der Mannschaftsaufstellung genannt wurde, ging ein Beben durchs Stadion. Wie haben Sie das erlebt?

Helmes: Ich habe mich auf das Spiel riesig gefreut. Ich freue mich, dass ich zurück bin. Einen besseren Einstand als vor so einer Kulisse mit 50.000 Zuschauern gegen Kaiserslautern konnte man nicht haben. Es war eine unglaubliche Stimmung. Wir haben ein ordentliches Spiel gezeigt. Das ist generell wichtig. Es ist nichts verloren. Im Gegenteil: Wir haben einen wichtigen Punkt geholt. Jetzt geht es im Pokal nach Mainz. Das ist für uns ein reines Bonusspiel, in dem wir für eine Überraschung sorgen können. Dann geht es zum sehr wichtigen Spiel nach Aalen.

Frage: Sind Sie mit Ihrem eigenen Auftritt gegen den FCK zufrieden?

Helmes: Ja, der war absolut in Ordnung. Genau wie der der gesamten Mannschaft. Ich hatte drei, vier gute Aktionen. Einmal dachte ich, dass der Tony Ujah einen Ball reinköpft. Der Freistoß ging knapp am Tor vorbei. Aber bei jedem FC-Spieler ist noch Luft nach oben, auch bei mir. Wir haben kein überragendes, aber ein ordentliches Spiel gezeigt.

Frage: War das auch so ein Spiel, in dem man merkt, dass man sich dann auch einmal mit einem Punkt begnügen muss?

Helmes: Ja. Wenn man das Spiel nüchtern betrachtet, war es ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Es kommt dann auch einmal vor, dass so ein Spitzenspiel 0:0 oder 1:1 ausgeht. Für uns ist das okay, wir können das Ergebnis realistisch einschätzen. Jetzt geht es weiter.
Frage: Sie haben das Pokalspiel in Mainz am kommenden Dienstag angesprochen. Warum ist das eine Partie, in der man nur gewinnen kann?

Helmes: Wir spielen bei einem Erstligisten. Von uns erwartet keiner große Dinge. Wenn wir weiterkämen, wäre das eine riesige Überraschung. Aber wir sind in einer vernünftigen Verfassung und haben noch kein Spiel verloren. Das werden wir auch in Mainz zeigen, wo wir es den Mainzern so schwer wie möglich machen wollen, uns zu schlagen.

Aufgezeichnet von Tobias Gonscherowski

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH