offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

26. Spieltag

15.03.2013 | 18:00 Uhr

scp.png fsv.png
  • SC Paderborn 07
  • 3 : 0
    1 : 0
  • FSV Frankfurt 1899

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Der FSV surft auf der Euphoriewelle

Mit dem 6:1 zuletzt gegen Aalen feierte der FSV Frankfurt seinen zweithöchsten Zweitligasieg überhaupt (nach einem 7:1 gegen Mainz 1975) - ligaweit gab es in dieser Saison auch keinen höheren Sieg.
  • Nur Braunschweig und Hertha feierten mehr Siege als Frankfurt (elf) - in der gesamten letzten Saison waren es nur sieben FSV-Siege.

  • Nur eines der letzten fünf Spiele ging verloren (0:3 in St. Pauli, 23. Spieltag).

  • Mit 13 Punkten ist Frankfurt nach Hertha und Köln drittbestes Rückrundenteam, sogar nur die Berliner feierten in der zweiten Saisonhälfte mehr Siege (sechs) als der FSV (vier).

  • 31 Gegentore sind so wenige wie nie für den FSV nach 25 Spieltagen, mehr als zwei Gegentore gab es nur in zwei Spielen.

  • Nach zuvor drei Siegen in Folge hat Paderborn die letzten beiden Spiele wieder verloren.

  • In der Rückrunde kassierte kein Team mehr Niederlagen als Paderborn (fünf in acht Partien).

  • Von allen Teams in der unteren Tabellenhälfte traf Paderborn am häufigsten (32 Mal). Zuletzt stockte die Torfabrik aber: Nachdem Paderborn in den ersten 15 Saisonspielen immer getroffen hatte, ging der SCP in sechs der letzten zehn Partien ohne eigenen Treffer vom Feld.

  • Paderborn verspielte fünf Mal eine 1:0-Führung (vier Remis, Niederlage in Braunschweig).

  • Paderborn ist seit vier Spielen gegen den FSV Frankfurt ungeschlagen (ein Sieg, drei Unentschieden).

  • Über die Hälfte der Zweitliga-Duelle zwischen beiden Mannschaften endete unentschieden (fünf von neun) - zudem gab es jeweils zwei Siege.

  • Im Hinspiel erzielte der jetzt verletzte Ex-Paderborner Edmond Kapllani in der 3. Minute der Nachspielzeit per Elfmeter den 1:1-Ausgleich für den FSV.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH