offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

21. Spieltag

10.02.2013 | 13:30 Uhr

boc.png regensburg.png
  • VfL Bochum 1848
  • 0 : 2
    0 : 0
  • SSV Jahn Regensburg

2. Bundesliga

10.02.2013 - 15:30 Uhr


Djuricin-Doppelpack lässt den Jahn jubeln

Regensburgs Joker Marco Djuricin (r.) trifft beim VfL Bochum doppelt

Der VfL agiert eine knappe Stunde in Unterzahl, weil Christoph Dabrowski in der 33. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte sieht

Franciszek Smuda feiert seinen ersten Sieg als Jahn-Trainer

Bochum - Jahn Regensburg hat im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Franciszek Smuda seine Negativserie in der 2. Bundesliga gestoppt. Die Oberpfälzer gewannen nach einstündiger Überzahl das Kellerduell beim VfL Bochum 2:0 (0:0) und feierten nach zwölf Spielen ohne Sieg wieder einen Dreier.
Dennoch bleibt der Jahn Tabellen-Schlusslicht, weil auch der Vorletzte SV Sandhausen gewann. Der VfL, zuletzt drei Spiele in Folge ungeschlagen, ist auf Platz 15 nur noch drei Punkte vom Relegationsrang entfernt.

Schütze des Führungstores war Joker Marco Djuricin, der in der 47. Minute per Kopf traf. Wenige Minuten zuvor hatte der Österreicher noch eine Standpauke von Smuda erhalten, weil er nach der Halbzeitpause nicht pünktlich zu seiner Einwechslung spielbereit gewesen war. In der 87. Minute sorgte Djuricin auch für den Endstand.

Lumb klärt auf der Linie



Bochum agierte ab der 33. Minute in Unterzahl, weil Routinier Christoph Dabrowski wegen groben Foulspiels des Feldes verweisen wurde. Der Mittelfeldspieler hatte in einem Zweikampf mit Markus Smarzoch etwas ungeschickt hohes Bein gespielt, den Fuß aber noch zurückgezogen, bevor er den Gegner traf. Schiedsrichter Tobias Christ (Münchweiler) zeigte Rot.

Nach dem Platzverweis kam Regensburg, das bei Smudas Debüt gegen Hertha BSC 1:5 verloren hatte, in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zur ersten Chance. Doch VfL-Neuzugang Michael Lumb klärte einen Kopfball von Christian Rahn auf der Linie. Nach der Pause und Djuricins Treffer, den Rahn per Freistoß-Flanke vorbereitet hatte, kämpften die ersatzgeschwächten Bochumer verbissen, aber zu kopflos gegen die fünfte Heimniederlage. Der eingewechselte Michael Delura (72.) verpasste die größte Ausgleichschance.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH