offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

18. Spieltag

07.12.2012 | 18:00 Uhr

aal.png bl_duisburg_104x104_plain_ng.png
  • VfR Aalen
  • 0 : 1
    0 : 0
  • MSV Duisburg

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


"Zebras" zu Gast beim stärksten Aufsteiger

Der VfR Aalen ist mit 25 Punkten der beste Aufsteiger und feierte bereits mehr Siege (sieben) als der SV Sandhausen und Jahn Regensburg (jeweils drei) zusammen. Nun kommt der MSV Duisburg, der pünktlich zum Hinrundenende erstmals in dieser Saison nicht mehr auf einem Abstiegsplatz steht.
  • Aalen hat nur eines der vergangenen sechs Spiele verloren (0:1 gegen den SC Paderborn) und ist seit drei Spielen ungeschlagen.

  • Allerdings blieb der Aufsteiger bereits sieben Mal selbst torlos - keiner häufiger.

  • In den Spielen von Aalen fielen daher die wenigsten Tore (34, wie bei 1860 München).

  • Nur Regensburg kassierte mehr Niederlagen (elf) als Duisburg (zehn).

  • Nur 1985/86 hatte der MSV zu diesem Zeitpunkt eine noch schlechtere Bilanz als jetzt - damals stiegen die "Zebras" zum bisher einzigen Mal aus der 2. Bundesliga ab.

  • Duisburg hat sich aber zuletzt stabilisiert, die Bilanz aus den vergangenen neun Spielen ist ausgeglichen (vier Siege, ein Remis, vier Niederlagen).

  • Aalen holte zuhause weniger Punkte (elf) als auswärts (14).

  • Relativ auswärtsstark: Drei der vier Saisonsiege feierte Duisburg in der Fremde.

  • Von den vergangenen fünf Gastspielen verlor der MSV nur eines (1:4 beim FC St. Pauli am 15. Spieltag), in den anderen vier Partien blieben die "Zebras" immer ohne Gegentor.

  • Der VfR feierte im Hinspiel sein Debüt in der 2. Bundesliga und kam dabei auch gleich zu seinem bis heute höchsten Sieg (4:1).

  • MSV-Coach Kosta Runjaic stand von September 2008 bis Mai 2009 beim damals drittklassigen VfR unter Vertrag - er war Co-Trainer unter Jürgen Kohler bzw. Petrik Sander und interimsweise selbst für ein Spiel verantwortlich.
  • Twitter

    Tabelle
    Service

    © 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH