offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

14. Spieltag

16.11.2012 | 18:00 Uhr

sgd.png fsv.png
  • SG Dynamo Dresden
  • 2 : 1
    2 : 0
  • FSV Frankfurt 1899

2. Bundesliga

16.11.2012 - 19:53 Uhr


Schuppan-Doppelpack sichert Dynamo den Sieg

Sebastian Schuppan erzielt beim 2:1 gegen den FSV Frankfurt beide Tore für Dynamo Dresden

Sebastian Schuppan erzielt beim 2:1 gegen den FSV Frankfurt beide Tore für Dynamo Dresden

Dresden - Mit einem Doppelpack innerhalb von zehn Minuten hat Sebastian Schuppan die Negativserie von Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga gestoppt. Der Linksverteidiger erzielte beide Tore zum 2:1 (2:0)-Sieg gegen den FSV Frankfurt. Es war für die Sachsen der erste "Dreier" nach vier Niederlagen in Folge.
Dresden verbesserte sich mit zwölf Punkten auf den 14. Tabellenplatz. Frankfurt verpasste es dagegen, mit einem Sieg den Abstand zu den Aufstiegsplätzen zu verkürzen. In einer hektischen Schlussphase sahen sowohl Dresdens Mickael Pote (85.) als auch der Frankfurter Yannick Stark (88.) die Gelb-Rote Karte.

"Es war von uns eine hervorragende kämpferische Leistung, die am Ende belohnt wurde", sagte Loose: "Wir waren hochkonzentriert und haben die drei wichtigen Punkte verdient gewonnen."

Schuppan mit zwei Toren in der Anfangsviertelstunde



Schuppan, der in 65 Zweitligaspielen zuvor nur ein Mal getroffen hatte, brachte Dynamo vor 20.133 Zuschauern bereits in der fünften Minute nach einer Ecke von Cristian Fiel und einer Kopfballverlängerung von Vujadin Savic in Führung. Das 2:0 erzielte Schuppan per Elfmeter, nachdem Filip Trojan an der Strafraumgrenze von Manuel Konrad von den Beinen geholt wurde (15.).

Nach der Pause hatte der Doppel-Torschütze dann sogar die Chance auf seinen dritten Treffer, traf wiederum per Foulelfmeter aber nur den Pfosten (63.). Konrad hatte zuvor Pote gefoult. Im direkten Gegenzug verkürzte der Australier Mathew Leckie nach einem schönen Solo auf 1:2 (64.).

Frankfurt über weite Strecken überlegen



Trotz der frühen Zwei-Tore-Führung wirkte Dynamo über weite Strecken nicht sattelfest. Nach 20 Minuten übernahmen die Gäste die Kontrolle über das Spiel, scheiterten schon vor der Pause aber mehrfach an Dynamo-Schlussmann Benjamin Kirsten.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH