offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

10. Spieltag

21.10.2012 | 13:30 Uhr

fcu.png fsv.png
  • 1. FC Union Berlin
  • 1 : 0
    1 : 0
  • FSV Frankfurt 1899

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Statistik spricht für Berliner Heimsieg

In den sechs Zweitligaduellen zwischen Union Berlin und dem FSV Frankfurt gewann nie die Auswärtsmannschaft (fünf Heimsiege, dazu ein Remis). Nach nur einem Punkt aus den ersten fünf Spielen ist Union seit vier Spielen ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis). Frankfurt holte aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt.
  • Die Hessen spielen ihre 13. Zweitliga-Saison und hatten zu diesem Zeitpunkt noch nie eine bessere Bilanz als jetzt.

  • Union verlor erstmals in der 2. Bundesliga die ersten beiden Heimspiele einer Saison - zuletzt gab es dann aber zwei Heimsiege in Folge.

  • Frankfurt verlor zuletzt erstmals seit über einem halben Jahr wieder zwei Auswärtsspiele in Folge.

  • Der FSV verspielte bereits zwei Mal eine Führung (Remis in Cottbus und Sandhausen). Umgekehrt drehten die Frankfurter am 2. Spieltag gegen Hertha ein 0:1 noch in einen 3:1-Sieg.

  • Schon 11/12 hatte das erste Tor in Spielen mit FSV-Beteiligung nicht wirklich viel zu sagen: Sieben Mal gab der FSV nach einer 1:0-Führung noch Punkte ab (fünf Remis, zwei Niederlagen), punktete seinerseits aber auch acht Mal nach einem 0:1-Rückstand (zwei Siege, sechs Remis).

  • Liegt Union erst einmal vorn, wird es für jeden Gegner schwer: Union hat zuletzt am 15. April 2005 zu Hause nach einer 1:0-Führung verloren (1:2 gegen Düsseldorf in der Regionalliga).

  • Wie nur noch Dresden spielte Union in dieser Saison noch nicht zu Null (saisonübergreifend seit zwölf Partien nicht - das ist ligaweit die längste laufende Serie und nur noch ein Spiel vom Vereinsnegativrekord entfernt, 13 Spiele 02/03).

  • Die Probleme in der Defensive sind nicht neu: 11/12 kassierte Union 58 Gegentore - Vereins-Negativrekord in der 2. Bundesliga.

  • Nur in Aalen (0:3 am 8. Spieltag) schoss der FSV in dieser Saison kein Tor, insgesamt 13 Treffer sind für Frankfurt so viele wie seit 30 Jahren nicht mehr zu diesem Zeitpunkt.

  • Seit dem Amtsantritt von Benno Möhlmann in der Winterpause 11/12 hat Frankfurt deutlich mehr Spiele gewonnen als verloren (neun Siege, neun Remis, sechs Niederlagen).

  • Die Berliner gewannen alle drei Heimspiele gegen die Hessen mit insgesamt 7:0 Toren.

  • Union schoss selbst von allen Teams in der unteren Tabellenhälfte die meisten Tore (13).

  • In den Spielen von Union fielen ligaweit die meisten Tore (28) - wie schon in der vergangenen Saison (damals 113).

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH