offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

9. Spieltag

07.10.2012 | 13:30 Uhr

aue.png regensburg.png
  • FC Erzgebirge Aue
  • 3 : 1
    1 : 0
  • SSV Jahn Regensburg

2. Bundesliga

07.10.2012 - 15:24 Uhr


Aue siegt verdient und verlässt die direkten Abstiegsränge

Legt den Grundstein - Jan Hochscheidt erzielt nach einem Missverständnis in der Jahn-Defensive die 1:0-Führung für Aue

Legt den Grundstein - Jan Hochscheidt erzielt nach einem Missverständnis in der Jahn-Defensive die 1:0-Führung für Aue

Aue - Erzgebirge Aue hat seine Negativserie in der 2. Bundesliga gestoppt und nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg wieder drei Punkte eingefahren. Gegen den formstarken Aufsteiger Jahn Regensburg gewann die Mannschaft von Trainer Karsten Baumann nach einer engagierten Leistung verdient mit 3:1 (1:0) und verließ damit die Abstiegsränge. Mit acht Zählern bleiben die Sachsen als 16. dennoch im Tabellenkeller, Regensburg rangiert mit neun Punkten weiter im Mittelfeld.
Der agile und vor Spielfreude strotzende Jan Hochscheidt (35.) erzielte für die dominierenden Gastgeber die Führung, Jakub Sylvestr (58.) sorgte für die Entscheidung. Der Anschluss durch den früheren Nationalspieler Christian Rahn (86./Foulelfmeter) kam für Regensburg zu spät, zumal Ronny König (89.) erneut für die Platzherren traf.

Aue kontrolliert von Beginn an



Vor 7.400 Zuschauern kontrollierte Aue von Beginn an das Geschehen und legte vor allem im Mittelfeld das entschlossenere Zweikampfverhalten an den Tag. Ihre entsprechende Überlegenheit münzten die Veilchen allerdings viel zu selten in zwingende Torchancen um, Gefahr entstand zunächst allenfalls durch Standardsituationen. So führte ein Missverständnis zwischen Regensburgs Torwart Michael Hofmann und Christian Rahn zur Führung der Gastgeber, Hochscheidt musste den Ball aus spitzem Winkel nur noch ins verwaiste Tor schieben. "Der Druck vor dem Spiel war natürlich sehr hoch, auch für die Spieler", sagte Baumann, "aber wir wussten, dass wir gewinnen müssen. Regensburg ist ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf."

Der Auftakt der zweiten Halbzeit gehörte hingegen den Gästen. Deren beste Phase jedoch beendete Aues Slowake Sylvestr mit seinem Kopfball-Treffer aus kurzer Distanz umgehend. Regensburg versuchte es in der Schlussphase mit langen Bällen in die Spitze, auf der Gegenseite verpasste Marc Hensel (73.) nur um wenige Zentimeter die Entscheidung. Kurz vor Schluss sorgte Rahn noch einmal für Spannung, ehe König alle Zweifel an Aues Erfolg beseitigte.

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH