offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

9. Spieltag

07.10.2012 | 13:30 Uhr

fci.png fck.png
  • FC Ingolstadt 04
  • 1 : 1
    0 : 0
  • 1. FC Kaiserslautern

2. Bundesliga

07.10.2012 - 15:23 Uhr


Lautern verpasst vierten Auswärtssieg

Franco Foda muss mit dem FCK erstmals Punkte in der Fremde liegen lassen

Franco Foda muss mit dem FCK erstmals Punkte in der Fremde liegen lassen

Ingolstadt - Der 1. FC Kaiserslautern hat die Patzer der Konkurrenz ungenutzt gelassen und den Sprung auf Platz 2 verpasst. Die Mannschaft von Trainer Franco Foda kam beim FC Ingolstadt am 9. Spieltag der 2. Bundesliga nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus, kletterte aber auf den 3. Rang. Für Lautern, das vier Punkte hinter Spitzenreiter Eintracht Braunschweig liegt, war es nach drei Siegen der erste Punktverlust auswärts.
FCK-Kapitän Albert Bunjaku, der rechtzeitig von einer Kniekehlenblessur genesen war, hatte den FCK mit seinem fünften Saisontreffer in Führung gebracht (68.). Doch Manuel Schäffler sicherte Ingolstadt fünf Minuten nach seiner Einwechslung noch einen Punkt (80.).

Kirschstein verhindert Rückstand



7011 Zuschauer sahen im Audi Sportpark eine Begegnung auf recht überschaubarem Niveau. Mangelhaftes Tempo, Fehler auf beiden Seiten, kaum Spielkultur - besonders die erste Hälfte hatte wenig zu bieten. Kaiserslautern hätte sich seinen fünften Saisonsieg aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient gehabt, doch der FCI belohnte sich für seinen Kampfgeist.

Schon vor dem 1:0 hatten die Gäste die besseren Gelegenheiten. In der vierten Minute hatte Bunjaku Özcan-Vertreter Sascha Kirschstein im FCI-Tor erstmals überwunden, er soll allerdings zuvor die Hand zur Hilfe genommen haben, weshalb Schiedsrichter Norbert Grudzinski (Hamburg) dem Tor die Anerkennung versagte. Ariel Borysiuk schoss vorbei (13.) oder scheiterte an Kirschstein (33., 36.).

Großchancen für den FCK



Ingolstadt fehlte Kapitän Stefan Leitl (Magen-Darm-Infekt) als Antreiber, kam kaum gefährlich vors gegnerische Tor. Kurz vor der Pause rettete FCK-Torhüter Tobias Sippel nach einem abgefälschten Schuss von Caiuby (45.) - das war's.

Nach dem Seitenwechsel setzte Lautern die Hausherren stärker unter Druck und erspielte sich zwingendere Chancen. Bunjaku schob den Ball in der 48. Minute frei vor Kirschstein einen Meter rechts am Tor vorbei. Mohamadou Idrissou brachte das Kunststück fertig, den Ball nach einem Fehler von Danny da Costa aus sieben Metern über das Tor zu dreschen (61.). Sieben Minuten später traf Bunjaku aus elf Metern mit rechts nach Vorarbeit von Konstantinos Fortounis.

Der Ausgleich fiel nach einer Flanke des ehemaligen Lauterers Andreas Schäfer, Schäffler grätschte den Ball ins Tor. "Dass Ingolstadt immer für ein Tor gut ist, wussten wir. Wir hätten den Sack früher zumachen müssen", sagte Bunjaku nach dem Abpfiff.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH