offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

9. Spieltag

05.10.2012 | 18:00 Uhr

bsc.png 1860_muenchen_1.png
  • Hertha BSC
  • 3 : 0
    0 : 0
  • TSV 1860 München

2. Bundesliga

05.10.2012 - 19:52 Uhr


Hertha BSC erobert mit Sieg Aufstiegsplatz

Hertha BSC bejubelt einen 3:0-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen 1860 München und bleibt im siebten Spiel in Folge ungeschlagen

Zu Beginn entwickelt sich eine umkämpfte Partie mit Chancen auf beiden Seite, doch vor der Halbzeit fallen keine Tore

Im zweiten Durchgang bringt Adrian Ramos (h.) die Berliner mit einem wunderschönen Kopfball mit 1:0 in Führung und damit auf die Siegerstraße

Änis Ben-Hatira legt nur eine Minute später das 2:0 nach und erhöht später mit seinem zweiten Treffer noch auf den 3:0-Endstand

Berlin - Absteiger Hertha BSC hat zumindest vorübergehend einen Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga erobert. Die Berliner setzten sich gegen 1860 München auch in dieser Höhe verdient mit 3:0 (0:0) durch und fügten den Löwen die erste Saisonniederlage zu.
Ein Doppelpack binnen 82 Sekunden von Adrian Ramos (55.) und Änis Ben-Hatira (57.) ebnete den Gastgebern (18 Punkte) den Weg zum fünften Saisonsieg. Ben-Hatira stellte in der 77. Minute mit seinem dritten Saisontreffer den Endstand her. Die Münchner (16) rutschten vorerst auf den 4. Rang ab.

"Das war wieder ein Schritt in die richtige Richtung", sagte Berlins Trainer Jos Luhukay: "Es war eines der besten Spiele von uns. Wir haben die Partie gut kontrolliert und die Münchner Offensive nicht ins Spiel kommen lassen. Das war auch in der Höhe verdient." 1860-Coach Reiner Maurer war enttäuscht. "Wir haben gegen die beste Mannschaft der Liga nicht die Leistung gebracht, die uns in den vergangenen Spielen stark gemacht hat", sagte er: "Wir müssen einfach nach vorne schauen, bis jetzt haben wir eine gute Saison gespielt."

Doppelpack von Berlin entscheidet die Partie



Die Berliner, die nun seit sieben Spielen ohne Niederlage sind und sich auf Platz zwei verbesserten, bestimmten von Beginn an das Geschehen. Vor 32.547 Zuschauern im Olympiastadion bot sich dem starken Ramos die erste Möglichkeit zur Führung, doch 1860-Schlussmann Gabor Kiraly reagierte in der zwölften Minute glänzend. Es entwickelte sich auch in der Folge eine temporeiche Begegnung, Hertha war dabei spielbestimmend.

Es dauerte aber bis zur zweiten Halbzeit, ehe sich die Gastgeber für ihre engagierte Vorstellung belohnten. Erst köpfte Adrian Ramos eine Flanke von Marcel Ndjeng zu seinem zweiten Saisontreffer ein, dann bereitete Ramos das 2:0 von Ben-Hatira mustergültig vor. Die Löwen waren nach dem Rückstand geschockt und taten sich schwer, Chancen zu erspielen. Ben-Hatira sorgte mit einem gefühlvollen Heber für die Entscheidung.

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH