offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

3. Spieltag

26.08.2012 | 13:30 Uhr

fck.png m60.png
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 0 : 0
    0 : 0
  • TSV 1860 München

2. Bundesliga

26.08.2012 - 15:24 Uhr


Keine Treffer im Prestigeduell

Auf dem Betzenberg stehen sich am 3. Spieltag der FCK und 1860 München gegenüber

Daniel Bierofka und die Gäste verstecken sich keineswegs und sind in der ersten Hälfte etwas besser

Mo Idrissou (r.) und die Lauterer drücken zwar im zweiten Durchgang, ein Treffer fällt aber an diesem Nachmittag nicht

Kaiserslautern - Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern muss weiter auf den ersten Heimsieg im Kalenderjahr 2012 warten: Am 3. Spieltag der 2. Bundesliga kamen die Pfälzer gegen 1860 München vor 32.571 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion über ein torloses Unentschieden nicht hinaus.
Zuletzt hatten die Lauterer im Oktober 2011 (1:0 gegen Freiburg) einen Pflichtspiel-Sieg auf dem heimischen Betzenberg feiern können. Durch die Punkteteilung bleiben beide Teams in der Tabelle mit jeweils fünf Punkten in Kontakt zu den Aufstiegsrängen.

"Es ist ärgerlich, dass wir nicht gewonnen haben. Wir hatten gerade in der zweiten Halbzeit viele Chancen, das Spiel für uns zu entscheiden", sagte FCK-Mittelfeldspieler Alexander Baumjohann. 1860-Coach Reiner Maurer war hingegen zufrieden: "Der Druck von Lautern wurde in der zweiten Halbzeit größer, weil einige unserer zuletzt angeschlagenen Spieler konditionell abgebaut haben. Da war für uns wichtig, erstmal den Punkt zu sichern."

FCK nach der Pause stärker



Die Gastgeber, die kurz vor dem Anpfiff die Verpflichtung des spanischen Abwehrspielers Marc Torrejon bekannt gegeben hatten, kamen nur schwer in die Partie und präsentierten sich vor allem in der Defensive immer wieder unsicher. Doch auch die Münchener zeigten eher eine verhaltene Leistung.

Trotzdem bestimmten die Gäste im ersten Durchgang die Partie. Der Ex-Lauterer Daniel Halfar setzte mit einem tollen Lupfer Moritz Stoppelkamp in Szene, doch der Mittelfeldspieler kam nicht mehr an den Ball (24.). Auf der Gegenseite hatte Alexander Baumjohann, der erst in der vergangenen Woche vom Bundesligisten Schalke 04 nach Lautern gewechselt war, die Führung auf dem Fuß. Doch der Offensivspieler entschied sich vor dem Tor für einen Querpass, anstatt der Abschluss zu suchen (41.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben gute Torgelegenheiten Mangelware. Kaiserlautern hatte jetzt mehr vom Spiel. Der Lauterer Florian Dick prüfte 1860-Keeper Gabor Kiraly mit einem Gewaltschuss (58.), danach bot sich Stürmer Albert Bunjaku gleich mehrfach die Chance zum entscheidenden Tor. Doch beide Mannschaften strahlten insgesamt zu selten wirkliche Torgefahr aus.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH