offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

2. Spieltag

10.08.2012 | 20:30 Uhr

fce.png aue.png
  • FC Energie Cottbus
  • 3 : 0
    2 : 0
  • FC Erzgebirge Aue

2. Bundesliga

10.08.2012 - 22:34 Uhr


Adlung mit Doppelpack beim Derbysieg

Daniel Adlung (r., gegen Nicolas Höfler) trifft in der ersten Hälfte doppelt für den FC Energie

Boubacar Sanogo (r., gegen Rene Klingbeil) beseitigt schließlich die Restzweifel am Cottbuser Sieg

Cottbus - Mit einem Derbysieg gegen den Lieblingsgegner hat Energie Cottbus vorübergehend die Tabellenführung der 2. Bundesliga erobert. Der langjährige Bundesligist besiegte im Ost-Duell Erzgebirge Aue mit 3:0 (2:0) und übernahm nach dem sechsten Sieg im sechsten Heimspiel gegen die "Veilchen" (15:1 Tore) mit vier Punkten zunächst die Tabellenspitze.
Mann des Tages war dabei Daniel Adlung, der Energie zunächst in Führung brachte (22.) und dann im Nachschuss nach einem eigentlich vergebenen Foulelfmeter das zweite Tor nachlegte (33.). Den dritten Treffer markierte Ex-Bundesligaprofi Boubacar Sanogo (54.), der sich damit nach seinem Doppelpack beim 2:2 in Ingolstadt alleine an die Spitze der Torjägerliste setzte.

"Wenn man gewonnen hat, ist immer alles sehr gut. Wir hatten auch Auszeiten, aber ansonsten war ich mit dem Ergebnis und dem Auftreten sehr zufrieden", sagte Energie-Trainer Rudi Bommer: "Es war wichtig, dass wir heute mal schnell ins Spiel kommen."

Doppelschlag von Adlung



Vor 12.300 Zuschauern überzeugten beide Teams im ersten Durchgang nicht, Cottbus war aber effektiver. Nach einem missglückten Abstoß von Aue-Keeper Martin Männel bediente Marc-Andre Kruska gedankenschnell Adlung, der aus 25 Metern erfolgreich war. Nach einem Foul von Nicolas Höfler an Nicolas Farina trat Adlung auch zum fälligen Elfmeter an. Zunächst scheiterte er mit rechts an Männel, dann war er mit links im zweiten Versuch erfolgreich.

Damit hatte sich das "Foto-Doping" Bommers als nützlich erwiesen. Der Coach hatte den früheren U21-Europameister Adlung vor dem Spiel mit einem Foto der damaligen deutschen Junioren-Nationalelf motiviert und ihn damit gereizt, dass seine Mitspieler von 2009 inzwischen bei Real Madrid oder Bayern München spielen. "Adi hat das gebracht, was ich von ihm erwarte", sagte Bommer. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit traf Marco Stiepermann mit einem fulminanten Schuss das Lattenkreuz, Sanogo reagierte am schnellsten und drückte den Ball über die Linie.

Beste Spieler bei Cottbus waren Adlung und Stiepermann, bei den Gästen gefielen am ehesten Jakub Sylvestr und Jan Hochscheidt.

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH