Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

2. Bundesliga

16.04.2012 - 15:32 Uhr


Die "unaufsteigbaren" Fürther freuen sich auf die Bundesliga

Die SpVgg Greuther Fürth steigt erstmals in die Bundesliga auf. Diesen historischen Triumph haben sie sich verdient: Fürth feierte die meisten Siege (als Einzige 20) und verlor nur vier Mal (keiner seltener).

  • Die Greuther stehen kurz vor einem Vereinsrekord an Siegen (bisher 21 in der Saison 78/79 in damals allerdings 38 Spielen).

  • Frankfurt verlor nur eines der letzten sieben Spiele (0:1 in Düsseldorf) und machte so einen Sprung auf Platz 12 - der FSV steht nun erstmals seit dem 12. Spieltag nicht mehr im unteren Tabellendrittel.

  • Der FSV feierte zuletzt in Rostock seinen höchsten Auswärtssieg in der 2. Liga überhaupt (5:0) und ist dem Klassenerhalt nahe, hat sechs Punkte und 13 Tore Vorsprung auf Rang 16.

  • Wie schon in der letzten Saison kassierte Fürth die wenigsten Gegentore (23) und spielte am häufigsten zu Null (18 Mal).

  • Nur Eintracht Frankfurt erzielte mehr Tore (73) als Fürth (69) - es winkt ein neuer Vereinsrekord (bisher 73 Tore, 77/78).

  • Der FSV kassierte sieben Mal mindestens vier Gegentore - keinem anderen Team passierte das so oft.

  • Der FSV spielte nur fünf Mal zu Null - so selten wie kein anderes Team.

  • Fürth geriet am seltensten mit 0:1 in Rückstand (fünf Mal) - drei Spiele wurden dann verloren, gegen Paderborn und Bochum gab es aber noch deutliche Siege mit 5:1 bzw. 6:2.

  • Fürth ging am häufigsten mit 1:0 in Führung (22 Mal), die einzige Niederlage gab es dann gleich am 1. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt (da reichte nicht einmal ein 2:0, Endstand 2:3).

  • Der FSV punktete gute sieben Mal nach einem 0:1-Rückstand (zwei Siege, fünf Remis).

  • Die Franken gewannen das Hinspiel mit 4:0 (Tore: Schröck, Nehrig, Prib, Occean) - Frankfurts Gledson flog in der 53. Spielminute mit einer Roten Karte vom Platz.

  • Der letzte FSV-Sieg gegen die Fürther liegt schon fast 30 Jahre zurück: Am 4. Dezember 1982 gab es einen 2:0-Heimerfolg für die Hessen (seitdem vier Remis und vier Niederlagen aus Frankfurter Sicht).

Weitere Artikel
Tabelle
Spieltag & Spielplan
Torjäger
Clubs & Spieler

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH