offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

30. Spieltag

11.04.2012 | 17:30 Uhr

efm.png fci.png
  • Eintracht Frankfurt
  • 1 : 1
    0 : 0
  • FC Ingolstadt 04

2. Bundesliga

11.04.2012 - 19:23 Uhr


Frankfurt nur mit Remis gegen Ingolstadt

Umkämpftes Duell: Frankfurts Alexander Meier im Zweikampf mit Ingolstadts Jose Alex Ikeng

Ramazan Özcan hält seinen Kasten gegen den Topfavoriten der 2. Bundesliga lange sauber

Erst Mohamadou Idrissou (l., gegen Schäfer) bricht in der 49. Minute den Bann und trifft zur Eintracht-Führung

Doch die Gäste geben nicht auf: Ahmed Akaichi gleicht in der 71. Minute für Ingolstadt aus

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat auf dem Weg zurück in die Bundesliga einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Vier Tage nach der 0:2-Niederlage beim MSV Duisburg kamen die Hessen im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:0) hinaus. Mohamadou Idrissou (49.) schoss Frankfurt zunächst in Führung, die Ahmed Akaichi (71.) egalisierte.
Mit 62 Punkten hat die Eintracht als Tabellenzweiter weiter zwei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter SpVgg Greuther Fürth. Frankfurts Vorsprung vor Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsplatz beträgt vier Spieltage vor Saisonende noch fünf Zähler. Ingolstadt, das mit 31 Punkten weiter in Abstiegsgefahr ist, blieb zum 13. Mal in Folge ohne Niederlage und baute damit seinen Vereinsrekord aus. 2012 haben die Oberbayern als einziges Team noch kein Ligaspiel verloren.

Frankfurt anfangs harmlos



"Es war ein schwieriges Spiel für uns. Wir haben gekämpft und sind in Führung gegangen. Leider haben wir es dann noch weggegeben", sagte Frankfurts Pirmin Schwegler.

Vor 38.000 Zuschauern übernahmen die Gastgeber, bei denen Heiko Butscher für den gesperrten Constant Djakpa ins Team gerutscht war, von Beginn an die Spielkontrolle. Große Torgefahr konnte die Eintracht zunächst allerdings nicht entfachen. Ingolstadt stand kompakt in der Defensive, machte die Räume eng und kam nur zu gelegentlichen Entlastungsangriffen.

Idrissou bezwingt Özcan



Unmittelbar nach dem Seitenwechsel scheiterte der einsatzfreudige Idrissou (46.) frei vor Ingolstadts Schlussmann Ramazan Özcan, der mit einer Glanzparade die Frankfurter Führung verhinderte. Drei Minuten später machte es Idrissou besser und ließ Özcan keine Chance.

Es war bereits das zwölfte Saisontor des Kameruners. Die Eintracht blieb spielbestimmend und hätte durch Erwin Hoffer (53.) und Idrissou (58.) seine Führung ausbauen können. Die Gäste aus Ingolstadt blieben weitestgehend harmlos, kamen aber durch Akaichi zum überraschenden Ausgleich.

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH