offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

25. Spieltag

10.03.2012 | 13:00 Uhr

fsv.png 1860_muenchen_1.png
  • FSV Frankfurt 1899
  • 3 : 1
    2 : 1
  • TSV 1860 München

2. Bundesliga

10.03.2012 - 14:54 Uhr


FSV dreht Partie gegen die "Löwen"

Entscheidend: Frankfurts Yannick Stark (im Bild) bereitet kurz vor der Pause das 2:1 durch Marcel Gaus vor

Entscheidend: Frankfurts Yannick Stark (im Bild) bereitet kurz vor der Pause das 2:1 durch Marcel Gaus vor

Frankfurt am Main - Für 1860 München sind die Aufstiegsplätze wieder in weite Ferne gerückt. Nach einer Aufholjagd mit neun Spielen ohne Niederlage verloren die "Löwen" 1:3 (1:2) beim abstiegsbedrohten FSV Frankfurt.
Nach dem 25. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga beträgt der Abstand zu Rang 3 nach den Spielen am Samstag bereits acht Punkte. Die Hessen feierten hingegen drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Kai Bülow (15.) hatte die Münchner in Führung gebracht, bevor Michael Görlitz (24.) und Marcel Gaus (42.) schon vor der Halbzeitpause für die Wende sorgten. Den Schlusspunkt setzte Macauley Chrisantus (85.).

"Es war ein schlechter Tag für uns, an dem wir ein Spiel, das wir kontrolliert haben, wieder aus der Hand gegeben haben", resümierte 1860-Coach Reiner Maurer und dessen Frankfurter Kollege Benno Möhlmann ergänzte: "Im Kampf um den Klassenerhalt ist es sehr wichtig, zuhause zu gewinnen. Man kann nicht damit rechnen, auswärts etwas zu holen."

Ausgleich verleiht Rückenwind



Die Gäste erwischten den besseren Start und kamen folgerichtig durch Bülows Kopfball zur verdienten Führung. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf die 60er der Ausgleich durch Görlitz, was dem FSV sichtlich Rückenwind verlieh. Dagegen verlor München seine Linie, wirkte irritiert und kassierte prompt den zweiten Treffer, als Yannick Stark mit einem gefühlvollen Lupfer zunächst den Pfosten traf und Gaus den abprallenden Ball engültig ins Tor beförderte.

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff verhinderte Münchens Torhüter Gabor Kiraly gegen den freistehenden Ilian Micanski sogar das 1:3. Nach der Pause wurden die "Löwen" stärker, hochkarätige Torchancen resultierten jedoch allenfalls aus Standardsituationen. Ansonsten wirkte der FSV in der Defensive stabil und versuchte mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Die mögliche Vorentscheidung verpasste Görlitz, dessen Schuss von der Strafraumgrenze Kiraly glänzend parierte.

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH