offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

23. Spieltag

25.02.2012 | 13:00 Uhr

fce.png aue.png
  • FC Energie Cottbus
  • 2 : 0
    1 : 0
  • FC Erzgebirge Aue

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Ost-Derby der Erfolglosen

Energie Cottbus ist seit sieben Spielen sieglos (drei Remis, vier Niederlagen) und hat nur eine der letzten elf Partien gewonnen (1:0 in Bochum, 15. Spieltag). Der FC Erzgebirge Aue ist seit sechs Spielen sieglos (drei Remis, drei Niederlagen) und hat nur eine der letzten elf Partien gewonnen (2:1 in Dresden, 15. Spieltag).
  • Cottbus ist aktuell sogar von allen Zweitligisten am längsten sieglos. Cottbus liegt in der Rückrundentabelle auf dem letzten Platz (zwei Punkte, 3:8 Tore).

  • Aue holte 20 Punkte - das sind nur rund halb so viele wie in der letzten Saison nach 21 Spielen (damals 37 Zähler). Als Konsequenz daraus wurde Chef-Trainer Rico Schmitt beurlaubt. Nun soll es Karsten Baumann richten.

  • Nie zuvor hatte Aue in der 2. Liga nach 21 Partien so selten gewonnen (erst vier Mal), auch die 20 Punkte sind so wenige wie nie.

  • Aue steht seit dem 3. Spieltag in der unteren Tabellenhälfte (letzte Saison nie). Aktuell steht man sogar nur auf Rang 14 (schlechter war Aue seit dem Aufstieg 2010 nie platziert).

  • Aue schoss die wenigsten Tore (18, wie Rostock) - so selten hatte Aue in den ersten 21 Zweitligaspielen zuvor nie getroffen.

  • Nur drei Mal gelang Aue mehr als ein Treffer - allen anderen Teams häufiger.

  • Insgesamt kassierte Cottbus zehn Niederlagen - so viele waren es nach 22 Runden noch nie für Energie in der 2. Liga.

  • Auch die 35 Gegentore, die Cottbus kassiert hat, sind so viele wie nie nach 22 Spieltagen in Liga zwei.

  • Dabei hatte Energie mit vier Siegen aus den ersten fünf Spielen noch einen guten Saisonstart hingelegt - seitdem gab es nur noch zwölf Punkte aus 17 Partien.

  • In der 2. Bundesliga gewann Energie alle vier Heimspiele gegen die Erzgebirgler - letzte Saison sogar mit 6:0, das war für Energie der höchste Sieg im Profifußball.

  • Jan Hochscheidt, Martin Männel und Marc Hensel wechselten alle im Sommer 2008 von Cottbus nach Aue - bei Energie hatten sie bei den Profis nie eine Chance bekommen.

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH