offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

23. Spieltag

26.02.2012 | 13:30 Uhr

fsv.png ksc.png
  • FSV Frankfurt 1899
  • 2 : 1
    2 : 0
  • Karlsruher SC

2. Bundesliga

26.02.2012 - 15:25 Uhr


Frankfurt siegt im Kellerduell gegen den KSC

Geballte Faust: Benno Möhlmann und seine Frankfurter gewinnen gegen den KSC mit 2:1

Geballte Faust: Benno Möhlmann und seine Frankfurter gewinnen gegen den KSC mit 2:1

Frankfurt am Main - Mit dem ersten Heimsieg der Saison hat Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt den Sprung von den Abstiegsrängen geschafft. Im Kellerduell gegen den Karlsruher SC feierten die Hessen einen verdienten 2:1 (2:0)-Erfolg.
Ilian Micanski (33.), Samil Cinaz (43.) trafen für den FSV, Simon Zoller (72.) erzielte das Tor für den KSC. Die Gäste rutschten nach ihrer ersten Niederlage im Jahr 2012 auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

Von Beginn an zeigten sich die Gastgeber, bei denen im ersten Durchgang Chadli Amri mit einem Schien- und Wadenbeinbruch ausgewechselt werden musste, gut erholt von der 1:6-Pleite im Derby gegen Eintracht Frankfurt und waren das engagiertere und druckvollere Team. Trotzdem dauerte es bis zur 33. Minute, ehe Micanski per Kopf zur verdienten Führung traf. Nach einem Eckball gelang Cinaz mit einem Hacken-Tor der 2:0-Pausenstand.

KSC nach der Pause besser im Spiel

Nach einer mäßigen Leistung im ersten Durchgang bekamen die Gäste die Partie in der zweiten Halbzeit etwas besser in den Griff, blieben vor dem FSV-Tor aber weiter zu ungefährlich. Den Frankfurtern reichte eine engagierte, aber in keinem Fall überragende Leistung, um den Gegner zu beherrschen.

Dem zur Pause eingewechselten Zoller gelang noch der Anschlusstreffer. Zehn Minuten vor dem Abpfiff hatte Zafer Yelen das dritte Frankfurter Tor auf dem Fuß, doch KSC-Keeper Dirk Orlishausen fischte seinen Freistoß aus dem Winkel.

Twitter

Tabelle
Torjäger
Tabellenrechner
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH