offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

19. Spieltag

18.12.2011 | 13:30 Uhr

bl_rostock_104x104_plain.png sgd.png
  • FC Hansa Rostock
  • 2 : 2
    1 : 1
  • SG Dynamo Dresden

2. Bundesliga

18.12.2011 - 15:31 Uhr


Kein Sieger im Ostderby

Rostocks Trainer Wolfgang Wolf muss sich mit einem Unentschieden bei seiner Heimpremiere zufrieden geben

Rostocks Trainer Wolfgang Wolf muss sich mit einem Unentschieden bei seiner Heimpremiere zufrieden geben

Rostock - Auch im letzten Spiel vor der Winterpause hat Zweitligist Hansa Rostock seine Talfahrt nicht stoppen können. Mickael Pote (90.+2) sicherte Dynamo Dresden in der Nachspielzeit das 2:2 (1:1) in Rostock.
Der FC Hansa ist damit acht Spiele ohne Sieg. Stürmer Marcel Schied hatte Hansa mit seinem Blitztor bereits nach 30 Sekunden in Führung gebracht, ehe Zlatko Dedic der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich (43., Foulelfmeter) gelang. "Phantom" Marek Mintal sorgte mit seinem Treffer in der 57. Minute für das 2:1 für die Gastgeber.

Hansa beginnt stark

Mit der ungewohnten Stimmung im "Geisterspiel" kamen anfangs die Rostocker besser zurecht. Nach dem Blitztor durch Schied setzten die Hanseaten nach, Mintal hatte in der 7. Minute das 2:0 auf dem Fuß. Hansa-Trainer Wolf hatte seine Spieler vor seiner Heim-Premiere mit dem Zeigen der Tabelle motiviert: "Wenn sie dann nicht wissen, worum es geht, dann bin ich falsch am Platz."

Mit zunehmender Spieldauer kamen jedoch die Gäste verstärkt auf und erzielten verdient den Ausgleich. Zuvor hatte Dedic das Kunststück fertiggebracht, den Ball völlig freistehend aus fünf Metern am Rostocker Tor vorbeizuschieben. Doch statt des sonst üblichen Raunens blieb es im Stadion still.

Später Ausgleich in Überzahl

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten zunächst die Dresdner das Spielgeschehen. Der Aufsteiger versäumte es jedoch, daraus Kapital zu schlagen und wurde dafür mit der erneuten Hansa-Führung druch Marek Mintal bestraft.

Ab der 83. Minute mussten die Gastgeber ihren knappen Vorsprung in Unterzahl verteidigen, nachdem Michael Wiemann wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. In den Schlussminuten warf Dynamo noch einmal alles nach vorne und wurde duch den späten Ausgleich belohnt.

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH