offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

18. Spieltag

10.12.2011 | 13:00 Uhr

boc.png fortuna_duesseldorf.png
  • VfL Bochum
  • 1 : 1
    1 : 0
  • Fortuna Düsseldorf

2. Bundesliga

10.12.2011 - 14:54 Uhr


Rösler rettet Herbstmeister Düsseldorf ein Remis

Bochums Mirkan Aydin (l.) hat in der 2. Halbzeit das 2:0 auf dem Fuß

Bochums Mirkan Aydin (l.) hat in der 2. Halbzeit das 2:0 auf dem Fuß

Bochum - Sascha Rösler hat Fortuna Düsseldorf in der Erfolgsspur gehalten. Der Routinier rettete dem Herbstmeister mit seinem elften Saisontor in einem hochklassigen Westduell in der 74. Minute zumindest einen Punkt.
Mit dem 1:1 (0:1) beim VfL Bochum blieben die Rheinländer auch das 27. Pflichtspiel in Folge seit dem 18. März (0:1 in Duisburg) ungeschlagen und verteidigten am 18. Spieltag die Tabellenführung der 2. Bundesliga. Takashi Inui (38.) hatte die Bochumer zuvor verdient in Führung gebracht.

"Schweres Stück Arbeit"

"Es wäre vermessen davon zu reden, wir hätten einen Sieg verpasst. Wir sind auf eine sehr gute Bochumer Mannschaft getroffen. Wir können froh sein, dass wir nur mit 0:1 in Rückstand geraten sind. Den Punkt nehmen wir deshalb gerne mit. Wir haben eine unserer wenigen Chancen genutzt. Wichtig ist, dass man stets den Glauben behält", meinte Fortuna-Trainer Norbert Meier und Torschütze Rösler ergänzte: "Das war ein schweres Stück Arbeit."

VfL-Coach Andreas Bergmann beklagte hingegen den Verlust von zwei Punkten nach "einer tollen Leistung meiner Mannschaft". "Wir hatten die klareren Chancen und haben guten Offensivfußball gezeigt. Düsseldorf kann derzeit offenbar machen was es will, sie haben eine Möglichkeit und nutzen sie", so Bergmann.

Klasse Treffer von Inui

Die 17.260 Zuschauer im Bochumer Stadion sahen eine unterhaltsame und spielerisch gute Begegnung, in der sich der VfL nach seinem spektakulären 6:0 eine Woche zuvor gegen Erzgebirge Aue hochmotiviert präsentierte. Die Fortuna ließ hingegen zunächst ihre Qualitäten vermissen, fand kaum Mittel gegen die gut organisierte Abwehr der Gastgeber.

Folgerichtig ging der VfL vor der Halbzeitpause in Führung, als der Japaner Inui mit einem sehenswerten 16-Meter-Schuss aus halblinker Position in den Torwinkel traf.

Sehr effektiv

Nach dem Wechsel zeigte sich Düsseldorf stark verbessert, auch wenn sich die Fortuna aufs Kontern verlegte. Bei den Möglichkeiten fehlte es allerdings an der letzten Konsequenz oder dem präzisen Pass, um den Ausgleich zu erzielen. In der 56. Minute verhinderte Düsseldorfs Torhüter Michael Ratajczak mit einem Reflex nach einem Schuss aus spitzem Winkel von Mirkan Aydin das 1:1. Anschließend verpasste Giovanni Federico eine weitere Möglichkeit für die Hausherren.

Düsseldorf fehlte in vielen Aktionen die Frische und Entschlossenheit der letzten Begegnungen. Aber es zeichnet die Fortuna in der laufenden Saison aus, dass sie durch ihre Effektivität punktet. So schloss Rösler einen der Konter zum 1:1 ab.

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH