offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

15. Spieltag

19.11.2011 | 13:00 Uhr

bl_rostock_104x104_plain.png stp.png
  • FC Hansa Rostock
  • 1 : 3
    0 : 1
  • FC St. Pauli

2. Bundesliga

19.11.2011 - 15:08 Uhr


Sieg im Nord-Derby: St. Pauli bleibt oben dran

Max Kruse erzielte seinen neunten Saisontreffer gegen Hansa Rostock

Max Kruse erzielte seinen neunten Saisontreffer gegen Hansa Rostock

Rostock - Mit einem Sieg im brisanten Nordderby bei Erzrivale Hansa Rostock hat Zweitligist FC St. Pauli seine Aufstiegsambitionen untermauert. Die Hamburger gewannen die von vielen Emotionen und einer Spielunterbrechung geprägten Partie mit 3:1 (1:0).
Dank des vierten Auswärtssieges in Folge rückte Pauli auf Tabellenplatz drei vor. Die entscheidenden Treffer erzielte der erst kurz zuvor eingewechselte Mahir Saglik in der Schlussphase (80., 90.+1).

Frühe Rote Karte für Morena

Die Begegnung in der ausverkauften Rostocker Arena hatte in der 41. Minute durch Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) wegen Pyrotechnik für zehn Minuten unterbrochen werden müssen. Nach dem 1:0-Führungstreffer der Gäste durch Max Kruse (40.) hatten.

Marek Mintal erzielte mit seinem ersten Treffer im Hansa-Trikot (50.) den Ausgleich für Rostock, das bereits ab der 8. Minute in Unterzahl spielen musste. Youngster Tom Weilandt hatte wegen eines Ellenbogenschlages gegen Fabio Morena die Rote Karte gesehen.

Die hitzige Atmosphäre auf den Rängen trug sich von Beginn an auf den Rasen über. Beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Ball - manchmal auch mit unlauteren Mitteln, so wie beim frühen Platzverweis für den Rostocker Weilandt. Pauli-Trainer Andre Schubert reagierte sofort und brachte für Innenverteidiger Morena den Offensivspieler und ehemalige Hansa-Profi Kevin Schindler.

Müller vergibt die Führung

Nennenswerte Offensivaktionen blieben jedoch zunächst Mangelware. Rostock verteidigte mit einem Mann weniger geschickt gegen allerdings auch einfallslose Gäste. Der Treffer zum 1:0 war für Pauli auch deshalb glücklich, weil nur wenige Sekunden zuvor Robert Müller die Hansa-Führung auf dem Fuß hatte.

Die zweite Halbzeit begann jedoch gleich mit einem Paukenschlag für die Gastgeber: Nach einem Fehler von Pauli-Torhüter Philipp Tschauner stauchte der Slowake Mintal zum 1:1 ab. In der Folge erhöhte Pauli wieder den Druck, doch richtig gefährlich wurde es für Hansa-Torhüter Kevin Müller erst wieder in der Schlussviertelstunde, in der Saglik zum Matchwinner avancierte.

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH