offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

10. Spieltag

01.10.2011 | 13:00 Uhr

fce.png stp.png
  • FC Energie Cottbus
  • 1 : 4
    0 : 2
  • FC St. Pauli

2. Bundesliga

01.10.2011 - 14:52 Uhr


"Kiezkicker" wieder in der Spur

Sebastian Schachten köpfte in der 17. Minute die wichtige Führung für die

Sebastian Schachten köpfte in der 17. Minute die wichtige Führung für die "Kiezkicker" in Cottbus

Cottbus - Mit dem dritten Auswärtssieg der Saison hat der FC St. Pauli wieder Kurs auf die Aufstiegsplätze in der 2. Bundesliga genommen.
Die Hamburger setzten sich am Samstag souverän mit 4:1 (2:0) bei Energie Cottbus durch und schoben sich mit 22 Punkten zumindest vorübergehend auf den 3. Rang. Damit machten sie die bittere 2:3-Pleite gegen aue am vergangenen Spieltag vergessen.

Die Lausitzer bleiben nach der dritten Niederlage in Folge und nun bereits fünf Spielen ohne Sieg mit 14 Zählern im Mittelfeld der Tabelle.

Ebbers mit der Entscheidung

Sebastian Schachten mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (17.) und Max Kruse mit seinem sechsten Saisontor (43.) sorgten schon vor der Pause für beruhigenden Vorsprung der Gäste.

Für die Entscheidung sorgte Marius Ebbers, der eine weitere Unsicherheit in der Cottbuser Abwehr nutzte (76.). Alexander Ludwig verkürzte mit einem sehenswerten Flugkopfball (82.), doch erneut Ebbers sorgte für den Endstand (86.).

St. Pauli hinten stabil

"Wir haben sehr, sehr wenige Chancen zugelassen. Insgesamt ist es schon verdient. Wenn wir erst Mal in Führung gehen, ist es gegen uns nicht einfach", sagte Pauli-Coach Andre Schubert. "Es ist eine totale Verunsicherung in der Mannschaft. Wir sind gut in die Partie gekommen. Nach den ersten zwei Gegentoren war die Verunsicherung aber noch größer. Und St. Pauli ist eine sehr starke Mannschaft, wenn sie führt. Da haben wir keinen Schlüssel mehr gefunden", meinte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Die Hamburger beschränkten sich zwar über weite Strecken auf die Defensive, ließen aber nur wenige hochkarätige Chancen zu. Schachten hatte mit einem Distanzschuss sogar noch die Möglichkeit zu einem weiteren Treffer, doch Energie-Torwart Thorsten Kirschbaum wehrte mit einer Glanzparade ab (62.).

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH