offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

8. Spieltag

17.09.2011 | 13:00 Uhr

ebs.png fce.png
  • Eintracht Braunschweig
  • 3 : 1
    2 : 0
  • FC Energie Cottbus

2. Bundesliga

17.09.2011 - 14:54 Uhr


Braunschweig festigt Platz in der Spitzengruppe

Dennis Kruppke erzielte gegen Cottbus den Führungstreffer für Braunschweig

Dennis Kruppke erzielte gegen Cottbus den Führungstreffer für Braunschweig

Braunschweig - Aufsteiger Eintracht Brausnchweig bleibt dem Spitzenduo der 2. Bundesliga auf den Fersen
Die Niedersachsen feierten im Verfolgerduell des 8. Spieltages mit dem 3:1 (2:0) gegen Energie Cottbus ihren fünften Sieg und schoben sich zumindest vorübergehend auf Rang 3 hinter Tabellenführer SpVgg Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf. Dennis Kruppke mit seinem Saisontor Nummer fünf (18.), Mirko Boland (38.) und Dominick Kumbela (77.) erzielten die Treffer gegen die Gäste aus der Lausitz, die ihre erste Auswärtsniederlage der Saison kassierten.

Gelb-Rot für Kumbela

Für Cottbus, das vor das Zuschauern auch seine Überzahl nach der Gelb-Roten Karte gegen Kumbela (80.) wegen wiederholten Foulspiels nicht nutzen konnte, traf lediglich der erst 17 Jahre alte eingewechselte Leonardo Bittencourt (76.).

"Das war eine klasse Mannschaftsleistung. Wichtig war, dass wir nach dem 1:2 sofort schnell eine Anwort gegeben haben. Das war insgesamt eine leidenschaftliche Vorstellung mit schön herausgespielten Toren", resümierte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht und sein Cottbuser Amtskollege Claus-Peter Wollitz meinte: "Einige Spieler haben weder Form noch Rhythmus gefunden. Aber ich habe gesehen, dass die Mannschaft wollte."

Schon zur Halbzeit führte die Eintracht auch in der Höhe verdient, weil sie die spielerisch bessere Mannschaft war und eine insgesamt überzeugende Vorstellung bot. Zudem nutzten die Gastgeber ihre Chancen effektiv. So in jener Szene, als sich Boland auf der linken Seite durchsetzte und Kruppke maßgerecht zum Führungstor auflegte.

Braunschweig gibt schnelle Antwort

Energie konnte sich nur wenige erfolgversprechende Chancen erspielen. Erwähnenswert war allenfalls die Möglichkeit von Uwe Hünemeier, der jedoch aus kurzer Distanz (44.) an Braunschweigs Keeper Daniel Davari scheiterte. Besser hatte es schon zuvor die Eintracht gemacht, als sich Kruppke für die Vorlage beim 1:0 revanchierte und nunmehr Boland mit einem präzisen Pass zum 2:0 bediente.

Nachdem Youngster Bittencourt getroffen hatte, durfte Energie wieder hoffen. Doch schon 44 Sekunden später, als Cottbus noch den Anschlusstreffer feierte, machte Kumbela endgültig für Braunschweig alles klar.

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH