offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

6. Spieltag

28.08.2011 | 13:30 Uhr

efm.png scp.png
  • Eintracht Frankfurt
  • 0 : 0
    0 : 0
  • SC Paderborn 07

2. Bundesliga

28.08.2011 - 15:25 Uhr


Eintracht verzweifelt am SCP

Eintracht-Trainer Armin Veh sieht zahllose Torschüsse seines Teams, aber keinen Treffer

Eintracht-Trainer Armin Veh sieht zahllose Torschüsse seines Teams, aber keinen Treffer

Frankfurt - Dämpfer für Eintracht Frankfurt: Der Bundesliga-Absteiger kam am 6. Spieltag trotz drückender Überlegenheit gegen den SC Paderborn nicht über ein torloses Remis hinaus und wartet damit bereits seit dem 19. März (2:1 gegen den FC St. Pauli) auf einen Heimsieg.
Mit zwölf Punkten liegen die weiter ungeschlagenen Hessen damit nur auf dem 5. Tabellenplatz. Für Frankfurts Trainer Armin Veh war nicht nur die mangelnde Verwertung der Chancen, sondern vor allem auch der schlechte Platz verantwortlich für den erneut verpassten Heimsieg. "Wir haben hier ein WM-Stadion, aber der Rasen ist Kreisklasse", sagte Veh.

Frankfurt zu fahrlässig

In der Commerzbank-Arena waren die Gastgeber eine Woche nach dem 4:0-Derby-Erfolg gegen den FSV Frankfurt, bei dem sie als Gastmannschaft im eigenen Stadion angetreten waren, bereits im ersten Abschnitt die deutlich aktivere Elf, die Chancen wurden aber zu fahrlässig vergeben.

Zunächst verzog Torjäger Theofanis Gekas nach Doppelpass mit Alexander Meier freistehend aus halbrechter Position (12.). Drei Minuten später flankte Benjamin Köhler auf Sebastian Rode, aber den Volleyschuss aus kurzer Distanz parierte Schlussmann Lukas Kruse mit Bravour. Wiederum nur eine Minute später scheiterte Meier an Kruse.

SCP zu harmlos

Die aufopferungsvoll kämpfenden Ostwestfalen verspürten über weite Strecken der Partie überhaupt keinen Drang nach vorne, das Team von Trainer Armin Veh erspielte sich derweil auch im zweiten Durchgang zahlreiche Möglichkeiten.

Zunächst scheiterten Köhler (51.) und Meier (52.), dann verpasste Constant Djakpa per Freistoß (66.) und Gekas per Kopf (67.) die Führung. Auf der anderen Seite klärte Oka Nikolov in höchster Not einen Schuss von Nick Proschwitz (64.).

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH