offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

31. Spieltag

21.04.2011 | 18:00 Uhr

bl_osnabrueck_104x104_plain.png fsv.png
  • VfL Osnabrück
  • 1 : 1
    1 : 1
  • FSV Frankfurt 1899

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Statistik spricht für Osnabrück

In den sechs Pflichtspielen zwischen Osnabrück und dem FSV gewann stets der Gastgeber. Der VfL triumphierte im Unterhaus zwei Mal vor eigenen Fans, der FSV drei Mal. Die Hessen gewannen zudem ein Mal im DFB-Pokal.
  • Seit 2008/09 gab es in den vier Pflichtspielen dieser Clubs 19 Gelbe, zwei Gelb-Rote und eine Rote Karte. In drei der vier Partien standen bei Abpfiff keine 22 Spieler mehr auf dem Feld.

  • Osnabrück verlor die erste Partie unter dem neuen Trainer Heiko Flottmann mit 0:4 und holte in den letzten sieben Spielen nur zwei Punkte (fünf Niederlagen).

  • Die einst gefürchtete Heimstärke der Niedersachsen ist Vergangenheit: Nur eins der letzten sechs Heimspiele wurde gewonnen, vier gingen verloren (ein Remis).

  • In acht der letzten zehn Spiele kassierten die "Lila-Weißen" zwei oder mehr Gegentreffer.

  • Frankfurt reicht ein Remis in Osnabrück für den Klassenerhalt.

  • Der FSV schaffte nach elf sieglosen Spielen zuletzt wieder einen "Dreier" - auswärts konnte das Team jedoch seit acht Partien nicht gewinnen (zwei Remis, sechs Niederlagen).

  • Die Boysen-Elf verlor zehn Mal mit nur einem Tor Differenz - Höchstwert im Unterhaus.

  • Nur noch ein Punkt fehlt Frankfurt, um den Vereinsrekord an Punkten innerhalb einer Zweitligasaison einzustellen: In den beiden vergangenen Spielzeiten erreichte der Club am Ende der Saison jeweils 38 Zähler.

  • Beim VfL wurden Anfang der Woche drei Spieler, die zu spät zum Training kamen, suspendiert. Björn Lindemann und Kevin Schöneberg, die zudem alkoholisiert waren, wurden entlassen, Tobias Nickenig zumindest vorerst suspendiert.

  • Angelo Barletta und Henrich Bencik (heute VfL) sowie Gledson (heute FSV) treffen in dieser Partie auf ihren Ex-Verein.

Twitter

Tabellenrechner
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH