offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

26. Spieltag

14.03.2011 | 20:15 Uhr

sgf.png bsc.png
  • Greuther Fürth
  • 0 : 2
    0 : 1
  • Hertha BSC

2. Bundesliga

14.03.2011 - 22:06 Uhr


Hertha gewinnt Spitzenspiel

Herthas Peter Niemeyer (l.) köpft in der 50. Minute zum 2:0 für die Hauptstädter ein

Die Herthaner um Raffael (M.) bauen den Vorsprung auf den Zweitplatzierten Augsburg auf vier Punkte aus

Rückschlag im Aufstiegsrennen: Die Fürther weisen nun drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz auf

Fürth - Aufstiegsfavorit Hertha BSC Berlin ist der Rückkehr ins Fußball-Oberhaus wieder einen Schritt näher gekommen. Der Spitzenreiter der 2. Bundesliga setzte sich im Topspiel der 26. Runde mit 2:0 (1:0) bei der SpVgg Greuther Fürth durch und hat damit in der Rückrunde alle fünf Auswärtsspiele gewonnen.
Die Mannschaft von Trainer Markus Babbel hat sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, von dem die fünftplatzierten Fürther nach der Heimniederlage drei Zähler entfernt sind. Adrian Ramos (40.) und Peter Niemeyer (50.) sorgten mit ihren Toren dafür, dass die Fürther in diesem Jahr zum ersten Mal leer ausgingen.

Hertha spielerisch überlegen

"Es waren ganz, ganz wichtige drei Punkte. Wir sind unserem großen Ziel einen kleinen Schritt näher gekommen. Aber wir haben noch schwere Spiele vor der Brust", sagte Babbel nach dem Erfolg.

Im Duell der Aufstiegsanwärter, das den Erwartungen an ein Spitzenspiel nicht immer gerecht wurde, waren die Berliner von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Der beste Angriff der Liga nutzte seine Feldüberlegenheit und die zahlreichen Fehler der Fürther im Spielaufbau aber zunächst nicht. Die erste aussichtsreiche Chance hatten die Gäste in der 40. Minute, und die brachte direkt Erfolg. Adrian Ramos köpfte nach einer Flanke von Christian Lell zur Führung ein (40.).

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts an der Dominanz der Hertha, die den enttäuschenden Fürthern vor allem spielerisch überlegen war und den zweiten Treffer nachlegte. Nach einem Freistoß von Nikita Rukavytsya war Niemeyer per Kopf erfolgreich (50.). Erst in der letzten halben Stunde brachten die bis dahin schwachen Fürther die Berliner Abwehr etwas mehr in Bedrängnis, ein Torerfolg blieb den Schützlingen von Trainer Mike Büskens aber verwehrt. Die beiden aussichtsreichsten Gelegenheiten vergab
Danijel Aleksic (72./75.).

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH