offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

25. Spieltag

06.03.2011 | 13:30 Uhr

bl_duisburg_104x104_plain_ng.png arb.png
  • MSV Duisburg
  • 1 : 2
    0 : 1
  • Arminia Bielefeld

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Gibt Final-Einzug den "Zebras" Aufwind in der Liga?

Der MSV gewann nur eine der vergangenen sechs Zweitliga-Partien (vier Remis, eine Pleite).
  • Durch ein 2:1 über Energie Cottbus am Dienstagabend steht Duisburg im DFB-Pokal-Finale 2011.

  • Fünf der letzten sechs Pflichtspiele der beiden Teams gewann der MSV, ausgerechnet beim letzten Aufeinandertreffen in Duisburg (3:0) entführte jedoch die Arminia drei Punkte.

  • Duisburg ist nun bereits seit drei Spielen ohne Treffer, so lange wie zuletzt vor über zehn Jahren in der 2. Liga (August-September 2000). Der vereinsintere Rekord liegt bei fünf Partien ohne Tor aus der Saison 1985/86.

  • Seit 15 Auswärtsspielen konnte Bielefeld nicht mehr gewinnen - kein anderes Team im deutschen Profifußball wartet so lange auf einen "Dreier" in der Fremde. Aus diesen Partien nahm die Arminia nur einen Punkt mit (0:0 bei 1860 am 9. Spieltag).

  • Bielefeld ist seit zwölf Spielen sieglos und verlor davon neun.

  • Die Arminen blieben in den letzten 15 Partien nie ohne Gegentor - ligaweit die längste Serie dieser Art. Nur zwei Mal behielt Bielefeld die "Weiße Weste" - Tiefstwert!

  • Bielefeld spielt die schlechteste Zweitligasaison der Vereinsgeschichte. Selbst 1987/88, als die Arminen als Tabellenletzter abstiegen, hatten sie nach 24 Spielen umgerechnet doppelt so viele Punkte (20) auf dem Konto.

  • Die Arminia kassierte die meisten Gegentore per Kopf (elf) in Liga zwei, die "Zebras" sind dafür das gefährlichste Team mit dem Kopf (elf Tore) nach Cottbus (zwölf).

  • Der MSV ist das Team, das die wenigsten Schüsse auf's eigene Tor zuließ (79). Bielefeld gab dagegen die zweitwenigsten Torschüsse in der Liga ab (265) nach RWO (257) und ließ die meisten gegnerische Schüsse auf das eigene Tor zu (144).

  • Frühe Entscheidung? Bielefeld kassierte die meisten Tore in der Anfangsviertelstunde (14), in der der MSV am gefährlichsten ist (sieben Tore - geteilter Höchstwert).

  • Von Juli 1989 bis November 1994 war Ewald Lienen über fünf Jahre als Spieler, Amateurtrainer sowie Coach der 1. Mannschaft beim MSV Duisburg tätig. Als Spieler und Trainer der Meidericher gelang Lienen jeweils der Bundesliga-Aufstieg.

Twitter

Tabellenrechner
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH