offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

25. Spieltag

06.03.2011 | 13:30 Uhr

bl_duisburg_104x104_plain_ng.png arb.png
  • MSV Duisburg
  • 1 : 2
    0 : 1
  • Arminia Bielefeld

2. Bundesliga

06.03.2011 - 15:21 Uhr


Bielefeld beendet den Auswärts-Fluch

Nach dem Erreichen des Pokal-Finals steht für den MSV Duisburg nun wieder die 2. Bundesliga an - Arminia Bielefeld ist zu Gast

Die Gäste aus Ostwestfalen zeigen sich engagiert - Josip Tadic (r.) erzielt das 1:0

In der zweiten Halbzeit ist es dann Duisburgs Kapitän Srdjan Baljak, der für den Ausgleich sorgt

Doch am Ende gibt es Kopfschütteln, denn Heidinger sorgt für den 2:1-Sieg der Arminen. Goran Sukalo kann es nicht fassen

Duisburg - Herber Dämpfer für Pokalfinalist MSV Duisburg in der 2. Bundesliga: Das Team von Trainer Milan Sasic verlor gegen den Tabellenletzten Arminia Bielefeld 1:2 (0:1) und kann den Aufstieg wohl endgültig abschreiben.
Nach dem vierten Punktspiel in Folge ohne Sieg beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz bereits sechs Punkte. Für die Arminia war es der erste Sieg nach zwölf Spielen ohne "Dreier" und der erste Auswärtssieg in dieser Saison. Dennoch trennen die Ostwestfalen noch elf Punkte vom rettenden Ufer. "Ich bin einfach froh, dass es endlich wieder mit einem Sieg geklappt hat. Wir hatten ein bisschen Glück, aber trotzdem haben wir nicht ganz unverdient gewonnen", sagte Arminia-Keeper Dennis Eilhoff.

Yelldell verletzt sich

Nach zuletzt drei Ligaspielen ohne Sieg und eigenes Tor enttäuschten die Gastgeber auch gegen das abgeschlagene Schlusslicht über weite Strecken. Die Arminia begegnete den Duisburgern vor allem in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe und ging durch Josip Tadic (31.) in Führung. Erst nach dem Seitenwechsel fand der MSV ins Spiel und kam durch Kapitän Srdjan Baljak zum Ausgleich (55.). Doch Sebastian Heidinger gelang in der 87. Spielminute der Siegtreffer für die Gäste.

Duisburgs Trainer Milan Sasic schickte genau die elf Spieler auf das Spielfeld, die am Dienstag den Einzug ins Pokalfinale nach Berlin geschafft hatten. Die Partie begann zerfahren und mit einer Schrecksekunde für die "Zebras": Ein Kopfball von Arminias Offensivkraft Dario Vidosic nach Pass von Tadic verfehlte nur knapp das Tor (1. Minute). MSV-Torwart David Yelldell verletzte sich in dieser Szene und musste gegen Marcel Herzog ausgetauscht werden (11.). Aufgrund einer Handprellung wurde der Duisburger Stammkeeper noch während der Partie ins Krankenhaus gebracht.

Duisburg steigert sich nach der Pause

Tadic' Führungstreffer auf Flanke von Arne Feick ließ die Arminia erstmalig vom Ende der seit November andauernden Durststrecke träumen. Der MSV steigerte sich nur langsam und verpasste bei einem Weitschuss von Olivier Veigneau (35.) und einem Kopfball von Ivica Banovic (37.) den Ausgleich.

Dieser gelang nach dem Seitenwechsel Baljak, der eine flache Hereingabe von Filip Trojan über die Linie drückte (55.). MSV-Stürmer Stefan Maierhofer vergab bei einem Kopfball an den Pfosten die Führung (77.).

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH