Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

2. Bundesliga

19.12.2010 - 15:26 Uhr


Osnabrück jubelt im Kellerduell

Der VfL Osnabrück empfängt zum Abschluss der Hinrunde den FC Ingolstadt

Die Gäste - hier in Person von Markus Karl (M.) - halten ordentlich dagegen...

...und gehen in der 40. Minute nicht unverdient in Führung - Malte Metzelder (r.) heißt der Torschütze

Nils Hansen (l., hier vor Stefan Leitl) und den Osnabrückern fällt auch nach dem Wechsel erstmal nicht viel ein

In der 65. Minute packt aber Björn Lindemann (r.) den Hammer aus und trifft aus gut 25 Metern zum 1:1

Wenig später stellt dann Henrich Bencik (l., hier gegen Marvin Matip) sogar auf 2:1 für die "Lila-Weißen"

Osnabrück - Im Duell der Zweitliga-Aufsteiger hat es der FC Ingolstadt verpasst, zum Hinrunden-Ende den Abstiegsplatz 17 zu verlassen. Trotz besserer Spielanlage und der Mehrzahl von Torchancen verloren die Bayern beim Tabellennachbarn VfL Osnabrück 1:2 (1:0) und blieben nach vier Spielen in Serie ohne Niederlage erstmals wieder ohne Punkte.

Der Führungstreffer für Ingolstadt erzielte Malte Metzelder. Der Mittelfeldspieler sprang in der 40. Minute nach einem Eckball von Stefan Leitl höher als sein Gegenspieler Henrich Bencik und drückte den Ball per Kopf aus sechs Metern über die Linie.

Lindemann trifft aus der Distanz

Dieses Tor hatte sich abgezeichnet, denn schon in der Anfangsphase erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann Feldvorteile und hatte Pech, dass Fabian Gerber in der 18. Minute mit einer sehenswerten Direktabnahme nur den linken Torpfosten traf.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Norddeutschen mit aller Macht in die Offensive und wurden dafür in der 65. Minute belohnt. Mittelfeldspieler Björn Lindemann überwand Ingolstadts Torhüter mit einem abgefälschten Schuss aus 28 Metern Entfernung.

Acht Minuten später war der Slowake Bencik mit einem Schuss aus der Drehung erfolgreich und sicherte einen insgesamt schmeichelhaften "Dreier" für Osnabrück.

Weitere Artikel
Tabelle
Spieltag & Spielplan
Torjäger
Clubs & Spieler

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH