offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

8. Spieltag

17.10.2010 | 13:30 Uhr

his_oberhausen_104x104_plain.png 1860_muenchen_1.png
  • Rot-Weiß Oberhausen
  • 0 : 0
    0 : 0
  • TSV 1860 München

2. Bundesliga

17.10.2010 - 15:29 Uhr


Torloses Remis im Verfolgerduell

Oberhausen - Rot-Weiß Oberhausen hat erstmals in dieser Saison zu Hause Punkte abgegeben und den Sprung auf einen der Spitzenränge in der 2. Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Hans-Günter Bruns kam gegen Tabellen-Nachbar 1860 München nicht über ein 0:0 hinaus - und das, obwohl RWO nach der Gelb-Roten Karte gegen den "Löwen" Aleksandar Ignjovski (49.) fast eine komplette Halbzeit lang in Überzahl spielte.
Für 1860, das auch schon leise vom Aufstieg träumt, war das Remis nach zwei Siegen ebenfalls ein Dämpfer.

Die Zuschauer im Niederrheinstadion sahen eine eher langweilige Partie. Beide Mannschaften waren allzu sehr auf Sicherheit bedacht, der Spielfluss wurde von zahlreichen Fehlpässen gehemmt.

Gordon muss früh runter

Oberhausen hatte durch die Kopfbälle von Daniel Gordon und Marinko Miletic (14. /18.) zunächst noch die besten Gelegenheiten. Die "Löwen" waren lange Zeit höchstens bei Standards gefährlich.

Oberhausens ohnehin schon angespannte personelle Situation verschärfte sich, als Gordon mit Knieproblemen vom Platz musste. Für ihn kam Mario Klinger (28.).

Ignjovski sieht Gelb-Rot

Zu Beginn der zweiten Hälfte hätte Stefan Bell die Gäste in Führung bringen können, doch er köpfte aus sechs Metern freistehend über das Tor. Als dann der "Löwe" Ignjovski nach gefährlichem Einsteigen gegen Heinrich Schmidtgal vorzeitig zum Duschen musste, schien der Weg frei für RWO.

Doch es waren die Gäste, die aufwachten: Stefan Aigner traf aus 25 Metern die Latte (71.). Oberhausen, das alle drei Heimspiele zuvor gewonnen hatte, fiel nur noch wenig ein.

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH