offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

34. Spieltag

09.05.2010 | 15:00 Uhr

logos_80x80_fc-kaiserslautern.png fca.png
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 1 : 1
    0 : 0
  • FC Augsburg

2. Bundesliga

09.05.2010 - 16:55 Uhr


Lautern feiert die Meisterschaft!

Lauterns Innenverteidiger Rodnei (r.) hatte seinen Gegenspieler Daniel Baier gut im Griff

Lauterns Innenverteidiger Rodnei (r.) hatte seinen Gegenspieler Daniel Baier gut im Griff

Der 1. FC Kaiserslautern kehrt als Zweitliga-Meister in die Bundesliga zurück. Der bereits als Aufsteiger feststehende viermalige deutsche Meister kam zwar über ein 1:1 (0:0) gegen den FC Augsburg nicht hinaus, verwies aber dennoch den FC St. Pauli (1: 2 gegen den SC Paderborn) auf den 2. Platz.
Der Tabellendritte Augsburg kann Lautern und St. Pauli in die Eliteklasse folgen. Der FCA, der seine Topspieler beim FCK schonte, tritt am Donnerstag im Relegations-Hinspiel beim Bundesligasechzehnten 1. FC Nürnberg an, das Rückspiel findet drei Tage später statt.

FCK tut sich mit dem Toreschießen lange schwer

Stephan Hain (74.) erzielte im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion den Treffer für das Augsburger B-Team. Erik Jendrisek glich in der Nachspielzeit aus (90.+1). Damit haben die Pfälzer, die 2006 aus der Bundesliga abgestiegen sind, die Spitzenposition in der 2. Bundesliga durchgehend vom 13. bis zum 34. Spieltag besetzt.

Die Gastgeber waren in der ersten Hälfte zwar klar überlegen, beim Abschluss zeigten sie aber große Schwächen. Jiri Bilek (15.), Alexander Bugera (35.), Kapitän Martin Amedick (44.) und Erik Jendrisek (45.) konnten die hochkarätigen Chancen nicht zur Führung nutzen.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Pfälzer weiter die Partie und drängten auf die Führung. Die größte Möglichkeit hatte aber der Augsburger Marcel Ndjeng, der die Latte traf (69.).

FCK-Idol Eckel überreicht die Schale

Nach der Partie erhielten die Pfälzer die Meisterschale der 2. Bundesliga aus den Händen von FCK-Idol Horst Eckel und Liga-Vizepräsident Harald Strutz. Danach fiel der Startschuss zur offiziellen Aufstiegsparty.

Trotz aller Feierlichkeiten haben Kuntz und Kurz bereits mit den Planungen für die kommende Saison begonnen. Das Team wird in der Bundesliga ein stark verändertes Gesicht haben.

Torjäger Jendrisek wechselt zum Vizemeister Schalke 04. Der vom Hamburger SV ausgeliehene U21-Nationalspieler Sidney Sam wird von Bundesligisten umworben. Hinter dem Verbleib der ausgeliehenen Profis Georges Mandjeck, Markus Steinhöfer, Ivo Ilicevic und Daniel Pavlovic steht ein Fragezeichen. Verpflichtet hat der FCK bisher Christian Tiffert und Oliver Kirch.

Twitter

Tabelle
Torjäger
Tabellenrechner
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH