Spieltag & Spielplan

2. Bundesliga

01.04.2010 - 02:06 Uhr


Hält die Trendwende an?

Der Trend des TSV zeigte zuletzt nach oben, die Cottbuser kriselten eher, doch am letzten Spieltag lief es genau umgekehrt: 1860 kassierte die höchste Saisonpleite (0:4 beim FCK), Energie feierte den zweithöchsten Sieg (4:1 gegen Bielefeld).

  • Die Gäste gewannen drei der bisherigen fünf Zweitligapartien gegen die Münchner (ein Unentschieden, eine Niederlage) und siegten auch in der Hinrunde im November mit 1:0.

  • Die Gesamtbilanz beider Clubs gegeneinander spricht jedoch knapp für die "Löwen": elf Spiele, fünf Siege für die Münchner sowie zwei Remis - bei vier Energie-Erfolgen.

  • Im Hinspiel setzte sich Energie mit 1:0 durch ein Elfmetertor von Radu durch. Die "Löwen", starteten von Tabellenplatz 15 aus anschließend eine Serie von sieben Spielen ohne Niederlage, an deren Ende Rang 9 erreicht war.

  • Vor heimischem Publikum holte der TSV 15 Punkte aus den letzten sechs Spielen - doch ausgerechnet gegen Kellerkind Ahlen setzte es die einzige Heimpleite in dieser Zeit.

  • 1860 und Cottbus erzielten jeweils erst vier Kopfballtore - kein Team weniger.

  • Cottbus gewann nur eine der letzten fünf Auswärtspartien (ein Remis, drei Niederlagen).

  • Die Wollitz-Truppe ging 17 Mal in Führung, gewann aber nur neun dieser Partien (zwei Remis, sechs Niederlagen). 22 abgegebene Punkte nach Führungen sind der negative Spitzenwert der Liga.

  • Bereits zwei Mal konnten die Cottbuser nach einem Sieg über die "Löwen" besonders ausgiebig feiern: 2000/01 feierten die Lausitzer in München am letzten Spieltag den Klassenerhalt, 2005/06 zuhause (erneut am 34. Spieltag) sogar den Aufstieg in die Bundesliga.

  • Vor 317 Spielen konnte der TSV zuletzt einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg verwandeln: Am 13. Dezember 2000 drehten Häßler, Riseth und Agostino noch das verloren geglaubte Spiel - und zwar in Cottbus.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH