offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

18. Spieltag

15.01.2010 | 18:00 Uhr

aachen_logo_150.jpg ksc.png
  • Alemannia Aachen
  • 3 : 1
    1 : 0
  • Karlsruher SC

2. Bundesliga

15.01.2010 - 19:56 Uhr


Alemannia siegt dank doppeltem Blitzstart

Alemannias Youngster Manuel Junglas (r.) schied am Ende der ersten Hälfte verletzungsbedingt aus

Alemannias Youngster Manuel Junglas (r.) schied am Ende der ersten Hälfte verletzungsbedingt aus

Alemannia Aachen hat einen perfekten Start in die Rückrunde erwischt. Die Mannschaft von Trainer Michael Krüger setzte sich am 18. Spieltag mit 3:1 (1:0) gegen den Karlsruher SC durch.
Der Bundesliga-Absteiger aus Baden rutscht nach der achten Pleite auf Platz zehn ab, Aachen verbesserte sich nach dem vierten Spiel ohne Niederlage um zwei Plätze auf Rang neun.

Blitzstart der Alemannia

Dabei legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr. Schon nach 41 Sekunden kam Daniel Adlung nach einer Hereingabe von Babacar Gueye aus zehn Metern frei zum Schuss und überwand Keeper Markus Miller (1.).

Benjamin Auer hätte in der 32. Minute für die klar überlegene Alemannia schon für die Vorentscheidung sorgen können, der Stürmer scheiterte jedoch mit einem Foulelfmeter an Miller.

Drpic trifft ins eigene Tor

Besser machte Auer es kurz nach Wiederanpfiff, als er den Ball nach einem wunderschönen Angriff über Thorsten Burkhardt, Gueye und Patrick Milchraum nur noch über die Linie drücken musste (48.). "Es war wichtig, dass wir ein dominantes Spiel abliefern. Das ist uns heute gelungen", sagte der 29-Jährige.

Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch den Finnen Niklas Tarvajärvi (58.) sorgte KSC-Abwehrmann Dino Drpic sieben Minuten später schließlich für die Entscheidung, als der Kroate von Nico Herzig bedrängt den Ball nach einem Eckball ins eigene Tor abfälschte (65.).

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH