offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

14. Spieltag

29.11.2009 | 13:30 Uhr

fce.png his_oberhausen_104x104_plain.png
  • FC Energie Cottbus
  • 3 : 0
    1 : 0
  • Rot-Weiß Oberhausen

2. Bundesliga

29.11.2009 - 15:20 Uhr


Cottbus stoppt Negativtrend

Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz peitscht seine Mannschaft nach vorne

Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz peitscht seine Mannschaft nach vorne

Energie Cottbus hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga etwas Luft verschafft. Die Lausitzer feierten nach einem starken Auftritt einen verdienten 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen Rot-Weiß Oberhausen und vergrößerten den Abstand zur Abstiegszone mit nun 18 Punkten auf sechs Zähler.
Adam Straith (15.), Emil Jula (47.) mit seinem sechsten Saisontreffer und Alexander Bittroff (73.) erzielten die Tore für den bislang schwächelnden Bundesliga-Absteiger. Die Oberhausener verpassten durch die dritte Niederlage in Folge den Anschluss an die Liga-Spitze.

Straith feiert Tor-Debüt

Im Stadion der Freundschaft erwischten die Gastgeber den besseren Start. Beim Freistoß von Marc-Andre Kruska verschätzte sich RWO-Torhüter Sören Pirson völlig und der kanadische Verteidiger Straith konnte aus kurzer Distanz unbedrängt zu seinem ersten Treffer im Profifußball einköpfen.

Nur fünf Minuten später tauchte Energie-Angreifer Leonard Kweuke völlig allein vor Pirson auf. Doch der Kameruner vergab die hundertprozentige Torchance.

Bittroff macht alles klar

Auf der anderen Seite versteckten sich die Gäste zwar nicht, strahlten aber kaum Torgefahr aus. Nach nicht einmal zwei Minuten des zweiten Durchgangs bediente Stiven Rivic Stürmer Jula, und der Rumäne traf aus 14 Metern. Bittroff machte dann alles klar.

Twitter

Tabellenrechner
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH