offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

13. Spieltag

22.11.2009 | 13:30 Uhr

sgf.png bl_duisburg_104x104_plain_ng.png
  • Greuther Fürth
  • 0 : 1
    0 : 0
  • MSV Duisburg

2. Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Duisburg im Aufwind

Sieben Punkte holte der MSV in den letzten drei Partien - so viele Zähler holten im Unterhaus zuletzt nur Bielefeld und St. Pauli.
  • Die Bilanz zwischen beiden Teams in der 2. Liga ist ausgeglichen (je sechs Siege, vier Remis).

  • Tore satt: Bei den letzten vier Heimspielen gegen die "Zebras" fielen im Schnitt 6,3 Treffer pro Partie.

  • In der Vorsaison erlebten die Zuschauer in Fürth eine nervenaufreibende Partie. Die Franken drehten innerhalb von nur elf Minuten einen 1:3-Rückstand in ein 4:3. Tararache vergab zuvor noch einen Foulelfmeter.

  • Zum vierten Mal in dieser Saison spielt der MSV an einem Sonntag - in allen drei Partien blieben die "Zebras" ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis). Gutes Omen: Beide Saisonsiege in der Fremde fanden an einem Sonntag statt.

  • In den letzten vier Ligaspielen wechselten sich bei der SpVgg jeweils Sieg und Niederlage ab. Würde es nach der Serie gehen, müsste Fürth drei Punkte einfahren.

  • Kein Zweitligateam schoss mehr Tore in der 1. Halbzeit als die "Zebras" (14, wie Paderborn). Nur Pauli schoss mehr Tore im zweiten Durchgang (17) als die Franken (16).

  • Schläfrig nach der Pause: Fürth kassierte in der Viertelstunde nach der Pause die meisten Gegentore (sechs), der MSV die zweitmeisten (fünf).

  • Sollte Milan Sasic mit dem MSV verlieren, wäre seine Bilanz als Trainer im Unterhaus ausgeglichen - 28 Siegen würden 28 Niederlagen gegenüber stehen (21 Remis).

  • Sechs seiner sieben Tore schoss Christopher Nöthe zuhause - der Neuzugang traf nur im zweiten Spielabschnitt.

Twitter

Tabelle
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH