offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

33. Spieltag

17.05.2009 | 14:00 Uhr

fck.png bl_duisburg_104x104_plain_ng.png
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 3 : 5
    0 : 3
  • MSV Duisburg

2. Bundesliga

17.05.2009 - 15:54 Uhr


"Rote Teufel" gehen im Torfestival unter

90 Minuten unter Strom: MSV-Coach Peter Neururer

90 Minuten unter Strom: MSV-Coach Peter Neururer

Der 1. FC Kaiserslautern hat seine letzte Chance auf die Rückkehr ins Oberhaus verspielt. Die Pfälzer verloren am 33. Spieltag mit 3:5 (0:3) gegen den MSV Duisburg und haben damit keine Möglichkeit mehr, den Aufstiegs-Relegationsplatz zu erreichen.
Christian Tiffert (5.), Sandro Wagner (25., 28.), Dorge Kouemaha (54.) und Chinedu Ede (87.) trafen für die Gäste und zerstörten zugleich die Träume der "Roten Teufel" vom Wiederaufstieg.

Jendrisek scheitert vom Punkt

Die Aufholjagd der Pfälzer kam zu spät, Erik Jendrisek (66.), Danny Fuchs (70.) und Sidney Sam (77., Foulelfmeter) trafen für den FCK zum zwischenzeitlichen 3:4. Jendrisek scheiterte außerdem mit einem Foulelfmeter an Schlussmann Tom Starke (58.).

Dabei hatten die Gastgeber im Fritz-Walter-Stadion auch in der ersten Halbzeit Chancen. Die beste Möglichkeit für Lautern vor dem Seitenwechsel vergab Anel Dzaka, der mit einem Kopfball knapp das Tor verfehlte.

Neururer hadert

"Zebra"-Trainer Peter Neururer zeigte sich nach Abpfiff trotz des Sieges nicht ganz zufrieden: "Von unserer Seite her hatte man teilweise den Eindruck, dass wir heute ein Freundschaftsspiel bestreiten. Wer hier 4:0 führt, muss das Ding eigentlich ganz locker nach Hause fahren. Das ist uns nicht gelungen und das ist auch der Grund, warum wir es nicht geschafft haben, aufzusteigen", so das Fazit des 54-Jährigen im Interview mit "Premiere".

Hinhören! Die Reaktionen zum Spiel!

Twitter

Torjäger
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH