offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

17. Spieltag

14.12.2008 | 14:00 Uhr

bl_rostock_104x104_plain.png SV_Wehen_Wiesbaden.svg.png
  • FC Hansa Rostock
  • 1 : 0
    1 : 0
  • SV Wehen Wiesbaden

2. Bundesliga

14.12.2008 - 15:49 Uhr


Hansa feiert knappen Heimsieg

Dieter Eilts feierte im vierten Versuch mit Hansa den ersten Sieg

Dieter Eilts feierte im vierten Versuch mit Hansa den ersten Sieg

Hansa Rostock ist rechtzeitig zum Jahresabschluss der erhoffte Befreiungsschlag in der 2. Bundesliga gelungen.
Die Hanseaten gewannen zum Ende der enttäuschenden Hinrunde nach zuletzt acht Spielen ohne Sieg das Duell gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 (1:0) und fuhren die ersten Punkte und das erste Tor unter Trainer Dieter Eilts ein.

Retov erzwingt Eigentor

Ein Eigentor von Dajan Simac (26.) nach einem Gewaltschuss von Kapitän Martin Retov beendete die 432-minütige Torflaute der Rostocker, die mit 17 Punkten auf einem Nicht-Abstiegsplatz überwintern und ihrem Trainer einen Tag nach seinem 44. Geburtstag ein besonderes Geschenk machten.

Dagegen bleiben die auswärts weiterhin sieglosen Gäste (14 Zähler) Vorletzter.

Wehen ohne zwingende Chancen

In der Rostocker DKB-Arena entwickelte sich das erwartete Kampfspiel auf spielerisch eher dürftigem Niveau. Allerdings erzwangen die Hausherren, die ohne den aus Disziplinargründen suspendierten Abwehrchef Gledson aufgelaufen waren, mit Zweikampfstärke und Laufbereitschaft zunächst wie beim Führungstreffer ihr Glück.

Trotz des 1:0 im Rücken tat sich der Gastgeber jedoch schwer, für klare Verhältnisse zu sorgen. Wehen Wiesbaden erspielte sich zunehmend ein Übergewicht im Mittelfeld, zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware. Hansa verlegte sich zunehmend auf Konter.

Hinhören! Die Reaktionen zum Spiel!

Twitter

Tabelle
Service
Tippspiel

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH