Bundesliga

05.02.2017 - 21:00 Uhr


Wer wird der Spieler des
19. Spieltags?

Köln - Ein Grieche, ein Brasilianer, ein Gabuner und ein Japaner stehen zur Wahl: Wer wird der Spieler des 19. Spieltags? Jetzt abstimmen! Die Top-Fakten zu den Nominierten.

Was für eine Geschichte: Kyriakos Papadopoulos steht eigentlich bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag und ist zum Hamburger SV verliehen. Und gerade gegen seinen eigentlichen Arbeitgeber erzielt er im direkten Aufeinandertreffen das entscheidende Tor.

  • Der Grieche gab nicht nur die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier), sondern erzielte auch seinen ersten Treffer für den HSV, nachdem er zuvor im April 2015 sein letztes Bundesliga-Tor noch für die Werkself erzielt hatte (bei einem 4:0 gegen Hannover).

  • Bei allen sechs Treffern von Papadopoulos gewann seine Mannschaft anschließend, der Grieche ist ein echter Glücksbringer.

  • Ganz nebenbei verrichtete er noch seine eigentlich Kernarbeit sehr gut und war mit 72 Prozent gewonnenen Duellen zweikampfstärkster Spieler der Partie.

>>> Alle Infos zu #HSVB04 im Matchcenter

Naldo (FC Schalke 04)

Naldo gelang etwas, das zuvor in dieser Saison keinem anderen Spieler gelang: Ein Treffer nach einer Standardsituation gegen den FC Bayern.

  • Für den Deutsch-Brasilianer war es der erste Bundesliga-Treffer seit dem 16. Mai 2015 und somit auch sein erster für Schalke.

  • Es war zugleich sein viertes Bundesliga-Tor gegen Manuel Neuer – gegen keinen anderen Keeper traf Naldo so oft.

  • Und auch seine eigentliche Aufgabe verrichtete der 34-Jährige erstklassig: Naldo gewann acht seiner zehn Zweikämpfe.

>>> Alle Infos zu #FCBS04 im Matchcenter

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund)

Nachdem der Gabuner den Jahresauftakt noch durch den Afrika-Cup verpasste, ist er inzwischen wieder voll da. Enorm sprintstark und gefährlich präsentierte sich der BVB-Stürmer gegen Leipzig, bewies außerdem wieder seine Klasse vor dem Tor.

  • Aubameyang war an neun der elf Dortmunder Torschüsse beteiligt.

  • Fünf Torschüsse gab er selbst ab und vier legte er vor - jeweils Bestwert der Partie.

  • Mit seinem ersten Tor im Jahr 2017 sicherte der Gabuner drei BVB-Punkte und liegt nun in der Torschützenliste wieder zwei Tore vor Bayerns Lewandowski und Kölns Modeste.

>>> Alle Infos zu #BVBRBL im Matchcenter

Genki Haraguchi (Hertha BSC)

Der Japaner startete stark in die Saison, rutschte dann jedoch in ein Formtief. Gegen Ingolstadt meldete er sich eindrucksvoll zurück.

  • Genki Haraguchi erzielte bereits nach 61 Sekunden den Siegtreffer.

  • Er markierte nun die Hälfte seiner vier Bundesliga-Tore gegen die Schanzer. Gegen den FCI hatte er im März letzten Jahres auch sein letztes Bundesliga-Tor erzielt.

  • Gegen Ingolstadt war der Japaner abschlussfreudigster Berliner (drei Torschüsse).

>>> Alle Infos zu #BSCFCI im Matchcenter

Stimme hier für den Spieler des 19. Spieltags ab

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH