Fantasy Manager

19.08.2016 - 09:00 Uhr


Wenn heute Bundesliga wäre: Der Kader vom Fantasy-Scout

Thomas Müller (2.v.l.) erzielt im Supercup den 2:0-Endstand und schießt sich damit ins Team von Fantasy-Scout Florian Reinecke

Köln – Ich habe mir heute die berühmte Sonntagsfrage gestellt. Und das an einem Freitag. Wen würde ich in mein Fantasy Team wählen, wenn heute der erste Bundesliga-Spieltag wäre? 150 Millionen Budget, 15 Kaderplätze und unendliche Möglichkeiten: Ich habe für Euch einen schlagfertigen Kader zusammengestellt.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!

>>> So funktioniert's: Anmelden, aufstellen, gewinnen

Der Autor

Florian Reinecke kennt die Schuhgröße aller Bundesliga-Profis und weiß, wie viele Tore sie unter der Woche im Training geschossen haben. Hat nach eigenem Bekunden schon Fritz Walter und Franz Beckenbauer entdeckt. Als Scout hält er für Dich immer die Augen offen.​

Anders als mein Kollege Matt "Der Experte" habe ich dazu aber nicht die Quersumme der Rückennumer mit Pi multipliziert, durch den Fantasy-Marktwert geteilt und anschließend die attraktivsten Zahlen herausgepickt. Ich habe die Spieler auch nicht angerufen und ein kleines Taktikquiz zu Gegenpressing, abkippenden Sechsern und falschen Neunern veranstaltet, wie es James "Der Coach" gerade plant. Ich vertraue da auf meinen Instinkt als Scout. Das hat bei Beckenbauer schließlich auch schon geklappt. Und so sieht mein Kader aus:

Der Angriff:

Ich gehe zum Fußball, weil ich Tore sehen will. Dementsprechend habe ich auch meinen Kader gestaltet. Ein taktisch diszipliniertes 0:0 kann mich – im Unterschied zu meinen Kollegen - nicht so Recht erfreuen. Mein Sturmtrio soll dem Gegner die Netze kaputt schießen. Pierre-Emerick Aubameyang (15m, Dortmund) wird auch in der kommenden Saison mehr als 20 Tore schießen. Flankiert wird er von Thomas Müller (15m, Bayern), der in meinem Team hauchdünn den Vorzug vor seinem Teamkollegen Robert Lewandowski (15m) erhalten hat, weil er mir derzeit etwas formstärker als der Pole erscheint. Müller trägt bei mir auch die Kapitänsbinde. Mein Trio Infernale komplettiert Kevin Volland (14m), der nach seinem Wechsel zu Bayer Leverkusen in völlig neue Regionen vorstoßen könnte.

Mark Uth (9m) und Branimir Hrgota (6m), die ich Euch in meinen letzten Artikeln ans Herz gelegt habe, sind auf meiner gedanklichen Shortlist, falls ich meinen Kader umbauen möchte und mehr Geld in anderen Mannschaftsteilen benötige.

>>> Noch mehr Transfertipps von Florian

>>> Diese Spieler sind schon in Top-Form

Das Mittelfeld

Genau wie beim FC Bayern München soll auch in meinem Fantasy-Mittelfeld Arturo Vidal (14m) voranmarschieren. Der Chilene ist bei mir ebenso gesetzt wie Gonzalo Castro(11m), der in seinem zweiten Jahr in Dortmund richtig durchstarten dürfte. Von Christoph Kramer (13m) erhoffe ich mir nach seiner Rückkehr zu Borussia Mönchengladbach Zweikampfstärke und ab und zu ein Tor. Leonardo Bittencourt (11m) habe ich gerade im Hinblick auf den ersten Spieltag im Team. In seiner derzeitigen Verfassung traue ich dem Kölner Flügelspieler gegen Darmstadt 98 mindestens einen Treffer zu. In der vergangenen Saison schlug der FC die Lilien zu Hause mit 4:1. BVB-Youngster Felix Passlack war nach seiner Leistung im Supercup und dem Preis von fünf Millionen der erste Spieler in meinem Kader.

Die Abwehr

Hinten sicher und vorne torgefährlich: So sieht der perfekte Verteidiger im Fantasy Manager aus. Naldo (14m, Schalke) und Mats Hummels (15m, Bayern) haben in den vergangenen Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass sie dieses Anforderungsprofil perfekt erfüllen. Folgerichtig sind das die Eckpfeiler meiner Defensive. Nico Elvedi (7m, Mönchengladbach) ist zwar noch ohne Bundesliga-Treffer, aber der Schweizer besitzt enormes Potenzial. Da ist die Torpremiere eigentlich nur eine Frage der Zeit.

Komplettiert wird meine Abwehr von Jeffrey Gouweleeuw (7m, FC Augsburg) und Pascal Stenzel (2m, Freiburg). Stenzel hat als günstiger Spieler gute Chancen auf die Startelf und Gouweleeuw wird sich im Vergleich zu seinem ersten Halbjahr in Augsburg noch steigern. Die perfekten Ergänzungsspieler in meinem Kader.

Tor

Peter Gulacsi ist einer der Gründe, warum ich mir so eine luxuriöse Offensive leisten kann. Der Leipziger ist für fünf Millionen ein echtes Schnäppchen – und könnte dennoch zum Punktegarant avancieren. Als Keeper eines ambitionierten Aufsteigers wird er sicherlich nicht zu viele Gegentore kassieren, aber dennoch genug zu tun bekommen. Falls dieser Plan nicht aufgeht, kann ich immer noch reagieren, einen teuren Stürmer verkaufen und beispielsweise Manuel Neuer ins Tor stellen. Derzeit ist mein Budget komplett ausgereizt. Als Ersatzkeeper ist jeder Schlussmann für zwei Millionen geeignet, da keiner von ihnen am 1. Spieltag in der Startelf stehen wird.

Ich habe übrigens alle Spieler informiert, dass meine Entscheidung eine Momentaufnahme und noch nicht endgültig ist. Wer im Training nur ein Prozent nachlässt, läuft Gefahr, noch aus dem Team zu fliegen. Andererseits ist die Tür auch noch nicht zu. Mal sehen, wer sich bis zum Bundesliga-Start noch besonders aufdrängt. Denn wie in der Bundesliga gilt auch im Fantasy Manager: Augen auf beim Spielerkauf!

Bleibt fantastisch,

Euer Scout Florian

Video: Das ist der Bundesliga Fantasy Manager

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH