Bundesliga

14.03.2016 - 13:00 Uhr


Stuttgart mit Horror-Serie gegen Bayer Leverkusen

Köln – Der VfB Stuttgart ist gegen Bayer Leverkusen seit elf Spielen ohne Sieg (drei Remis, acht Niederlagen). Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten warten die Schwaben so lange auf ein Erfolgserlebnis. Die Vorschau:

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfB Stuttgart: Tyton - Klein, Schwaab, Niedermeier, Insua - Serey Dié - Rupp, Gentner, Didavi, Kostic - Ti. Werner

Bayer 04 Leverkusen: Leno - Henrichs, Tah, K. Papadopoulos, Wendell - Kramer, Calhanoglu - Bellarabi, Brandt - Kießling, Chicharito

Top-Fakten:

  • Stuttgart ist zu Hause derzeit eine Macht und gewann vier der letzten fünf Heimspiele.

  • Jürgen Kramny trug bei 13 Bundesliga-Spielen die Verantwortung. Damit saß er genau so oft auf der Bank wie sein Vorgänger Alexander Zorniger. Zorniger hatte mit den Schwaben zehn Punkte geholt, unter ihm schoss die Mannschaft 17 Tore und kassierte 31 Gegentreffer.

  • Unter Kramny holte der VfB mehr als doppelt so viele Punkte (22), schoss mehr Tore (26) und kassierte viel weniger Gegentreffer (21).

  • Als Zorniger ging, belegte der VfB einen 16. Platz. In der Kramny-Tabelle sind die Schwaben Fünfter.

  • Leverkusen hat 2016 in der Bundesliga auswärts nur in Darmstadt gewonnen.

  • Karim Bellarabi erzielte in seinen letzten drei Bundesliga-Spielen gegen Stuttgart jeweils ein Tor.

  • Das Hinspiel war eines der spektakulärsten Spiele der Saison. Es ging zwar mit einem 0:0 in die Pause, aber die zweite Spielhälfte verlief dafür umso turbulenter: Der VfB führte zwischenzeitlich mit 3:1, doch Leverkusen drehte die Partie noch in einen 4:3-Sieg.

  • Leverkusen begann am letzten Sonntag mit der jüngsten Startelf in seiner Bundesliga-Geschichte (23,0 Jahre im Schnitt).

Hinspiel: Tor-Festival in Leverkusen

Weitere Artikel
#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH