Bundesliga

10.01.2016 - 13:20 Uhr


Kann der HSV den Supersturm des FC Bayern stoppen?

Köln - Robert Lewandowski und Thomas Müller erzielten in der Hinrunde Tore am Fließband. Insgesamt 29 Treffer gehen auf das Konto des bayrischen Offensiv-Duos. Das sind zehn Tor mehr als das gesamte Team des HSV. Alles Wissenswerte zur Auftaktpartie Hamburger SV gegen Bayern München:

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Adler - Ostrzolek, Cleber, Carolus, Diekmeier - Holtby, Kacar - Ilicevic, Müller, Hunt - Lasogga

FC Bayern München: Neuer - Alaba, Boateng, Martinez, Lahm - Alonso - Costa, Thiago, Müller, Robben - Lewandowski

  • Der FC Bayern spielte mit 46 Punkten die zweitbeste Hinrunde der Bundesliga-Geschichte. Nur in der Saison 2013/14 hatten die Münchner selbst eine noch bessere Bilanz (47 Punkte).

  • Letzte Saison verlor der FC Bayern zum Rückrundenauftakt mit 1:4 in Wolfsburg.

  • In der Vorsaison war der FC Bayern das drittbeste Rückrundenteam (34 Punkte).

  • Der HSV gewann in der Hinrunde nur zwei der acht Heimspiele – auswärts gab es doppelt so viele Siege (vier in neun Partien).

  • Bayern erzielte in acht Auswärtsspielen „nur“ 14 Tore, in neun Heimspielen waren es 32.

  • Bayern ist seit zwölf Bundesliga-Spielen gegen den HSV ungeschlagen (neun Siege, drei Unentschieden).

  • Der HSV stand nach dem 0:5 beim FC Bayern am 1. Spieltag auf dem letzten Platz; den Rest der Hinrunde pendelten die Norddeutschen auf den Rängen sechs bis 13.

  • 69 der 85 Bundesliga-Spiele unter Pep Guardiola hat Bayern München gewonnen.

  • Die Bilanz von Jupp Heynckes in der Rückrunde 2012/13 nachdem sein Abschied feststand: 27 Pflichtspiele; 25 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage = Tripple-Sieger. Wie wird es nun auf der Abschiedstournee von Pep Guardiola?

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH