Bundesliga

21.03.2016 - 13:00 Uhr


Geht der Schalke-Lauf auch in Ingolstadt weiter?

Köln – Der FC Schalke 04 hat sich in den letzten Wochen kontinuierlich nach vorne gearbeitet und steht nun dank drei Siegen aus den vergangenen vier Partien auf Rang vier. Ein Sieg beim FC Ingolstadt würde die Aussichten auf die Champions League weiter verbessern. Die Vorschau:

Aufstellungen:

FC Ingolstadt: Özcan - da Costa, M. Matip, B. Hübner, Ro. Bauer - Roger - Morales, P. Groß - Mo. Hartmann, Hinterseer, Leckie

Schalke 04: Fährmann - Junior Caicara, J. Matip, Neustädter, Aogo - Geis, Goretzka - L. Sané, M. Meyer, Belhanda - Huntelaar

Top-Fakten:

  • Ingolstadt ist seit fünf Spielen sieglos (vier Remis, eine Niederlage), so lange wie nie zuvor in der noch jungen Bundesliga-Geschichte des Vereins.

  • Der FCI hat nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz – und in der Hinrunde gewannen die Schanzer nur eines der letzten sieben Spiele.

  • In der Hinrunde verlor Ingolstadt die Hälfte seiner acht Heimspiele, in der Rückrunde ist der FCI zu Hause ungeschlagen (drei Siege, zwei Unentschieden).

  • Schalke feierte in dieser Saison schon fast doppelt so viele Auswärtssiege (fünf) wie in der kompletten vergangenen Spielzeit (drei).

  • Ingolstadt erzielte in der Rückrunde schon mehr Tore (zwölf) als in der kompletten Hinserie (elf).

  • Nach nur sechs Stürmertoren in der Hinrunde trafen Ingolstadts Angreifer 2016 schon zehn Mal, unter anderem in jedem der vergangenen sechs Spiele mindestens einmal.

  • Schalke kassierte so viele Gegentore durch Abwehrspieler wie keine andere Mannschaft (zehn), unter anderem eines im Hinspiel durch Tobias Levels.

  • Lukas Hinterseer war ein halbes Jahr torlos, traf in seinen letzten vier Einsätzen dann jeweils ein Mal.

  • In der Hinrunde standen sich die Matip-Brüder erstmals in einem Pflichtspiel gegenüber.

Hinspiel: Remis im Familien-Duell

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH