Bundesliga

10.03.2016 - 13:00 Uhr


Bayer wieder zu Null gegen den HSV?

Köln - Der Hamburger SV blieb bei Bayer 04 Leverkusen in den letzten 19 Partien nur einmal ohne Gegentor, das war ein 1:0-Sieg im November 2005. Die Bilanz vor dem Spiel spricht für den Hamburger SV.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bayer 04 Leverkusen: Leno - Jedvaj, Toprak, Tah, Wendell - Kramer, Calhanoglu - Bellarabi, Mehmedi - Kießling, Chicharito

Hamburger SV:

Adler - G. Sakai, Djourou, Cleber, Ostrzolek - Ekdal, Holtby - N. Müller, Hunt, Ilicevic - Rudnevs

Top-Fakten:

  • In den letzten fünf Duellen beider Teams gab es keinen Auswärtssieg (viermal gewann die Heimmannschaft), die Gastteams blieben in den jüngsten drei Partien sogar torlos

  • Der HSV verlor nur eins der letzten vier Duelle gegen das Spitzenteam aus dem Westen (zudem zwei Siege und ein Remis)

  • Nur gegen Bayern kassierte Leverkusen mehr Niederlagen (43) als gegen den HSV (27)

  • In den letzten sechs Partien gegen Bayer saßen immer unterschiedliche Trainer auf der HSV-Bank (Labbadia, Knäbel, Zinnbauer, Slomka, van Marwijk und Fink)

  • Einzig gegen Stuttgart spielte Bayer öfter zu null (23-mal) als gegen den HSV (22-mal)

  • Lediglich gegen Bayern hat der HSV eine (deutlich) schlechtere Tordifferenz als gegen Bayer (-15)

  • Bayer blieb in den letzten sechs Heimspielen gegen den HSV ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis) – so lange wie noch nie gegen die Hamburger

  • Schon dreimal verlor Bayer zu Hause gegen den HSV trotz einer 1:0-Führung – gegen kein Team öfter

  • Bayer geriet gegen den HSV zu Hause 17-mal mit 0:1 in Rückstand – so oft wie gegen kein anderes Team (achtmal wurde noch gepunktet)

  • "Torgarantie": In Leverkusen endete dieses Duell nie 0:0 

  • Bruno Labbadia trainierte die Werkelf 2008/09; nach toller Hinrunde (zweimal Tabellenführer) brach das Team in der Rückrunde ein (9. Platz), verlor zudem das Pokalfinale gegen Bremen; gegen Leverkusen ist Labbadia als Trainer sieglos (vier Remis, fünf Niederlagen); als Spieler war die Werkself hingegen ein Lieblingsgegner von Labbadia: Gegen kein Team schoss er so viele Tore wie gegen Leverkusen (zwölf)

  • Hakan Calhanoglu startete beim HSV durch (elf Tore, fünf Assists in 32 Bundesliga-Spielen), sein Wechsel zu Bayer 2014 war geräuschvoll

  • Rene Adler schaffte bei Bayer den Sprung zum Profi und zum Nationaltorhüter (138 Bundesliga-Spiele)

Hinspiel: Gerechtes Unentschieden

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH