Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Bundesliga

29.03.2016 - 15:47 Uhr


Übersicht: Alle Länderspiele der Bundesliga-Spieler

Köln - Länderspielpause in der Bundesliga. Zahlreiche Spieler aus der Bundesliga sind über die Ostertage für ihre Nationalteams im Einsatz. Hier eine Übersicht über die Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in den kommenden Tagen.

Mittwoch, 23. März  

Freundschaftsspiel

Polen - Serbien 1:0

Angeführt von Bayerns Robert Lewandowski hat Polen am Mittwochabend ein Freundschaftsspiel gegen Serbein mit 1:0 gewonnen. Zahlreiche Bundesliga-Profis waren dabei. Für Polen stand neben Lewandowski auch Lukaszcz Piszczek in der Startelf, Stuttgarts Keeper Przemyslaw Tyton kam hingegen nicht zum Einsatz. Tytons Teamkollege Filip Kostic spielte bei den Serben 78 Minuten, Darmstadts Slobodan Rajkovic gar über 90 Minuten. Filip Mladenovic vom 1. FC Köln wurde in der Schlussphase eingewechselt. Das entscheidende Tor erzielte Jakub Blaszczykowski, der derzeit vom Borussia Dortmund an den AC Florenz ausgeliehen ist.

Kroatien - Israel 2:0

Nach langer Pause feierte Almog Cohen vom 1. FC Ingolstadt seine Comeback in der Nationalmannschaft von Israel. Der Mittelfeldspieler wurde bei der 0:2-Niederlage gegen Kroatien zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Donnerstag, 24. März  

Freundschaftsspiele

Italien - Spanien 1:1

Italien und Spanien haben sich in der Neuauflage des EM-Finals von 2012 unentschieden getrennt. Die italienische Führung durch Lorenzo Insigne (68.) hatte Aritz Aduriz (70.) umgehend ausgeglichen. Bayerns Thiago Alcantara stand in Spaniens Startelf, wurde aber nach 60 Minuten ausgewechselt.

Türkei - Schweden 2:1

Ohne Hakan Calhanoglu (grippaler Infekt) siegten die Türken in Antalya gegen Schweden mit 2:1. Nuri Sahin und der Mainzer Yunus Malli saßen bei der Türkei auf der Bank, bei den Schweden stand Albin Ekdal (Hamburger SV) in der Startelf.

Griechenland - Montenegro 2:1

Michael Skibbe hat in seinem dritten Spiel als Trainer der griechischen Fußball-Nationalmannschaft den ersten Sieg gefeiert. Beim 2:1 gegen Montenegro standen Sokratis (Borussia Dortmund) und Kostas Stafylidis (Augsburg) in der griechischen Startformation.

Estland - Norwegen 0:0

Keine Tore bei Norwegens Auftritt in Estland. Bei den Norwegern stand Rune Jarstein (Hertha BSC) über 90 Minuten im Tor. Auch Per Skjelbred (Hertha BSC, ausgewechselt kurz vor Schluss) und Harvard Nordtveit (Borussia Mönchengladbach, nach 64 Minuten ausgewechselt) standen in der Startformation.

Tschechien - Schottland 0:1

Ohne Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen), dafür aber mit Pavel Kadeřábek (Hoffenheim) und Vladimir Darida (Hertha BSC) in der Startelf verpatzte Tschechien seinen Start ins EM-Jahr. Ikechi Anya traf für die nicht für die EURO 2016 qualifizierten Schotten schon in der 10. Minute.

Dänemark - Island 2:1

Dänemarks Fußball-Nationalmannschaft präsentiert sich rund zweieinhalb Monate vor dem Start der EM bereits in guter Form. Die Dänen siegten im Duell zweier EURO-Teilnehmer am Donnerstagabend im heimischen Herning 2:1 (0:0) gegen Island. Pierre-Emile Höjbjerg (Schalke 04) und Yussuf Poulsen von RB Leipzig standen ebenso in der dänischen Startelf wie Andreas Christiensen (Borussia Mönchengladbach). Der Bremer Jannik Vestergaard wurde eingewechselt.  

Ukraine - Zypern 1:0

Die Ukraine, deutscher Gruppengegner bei der EURO 2016 in Frankreich, hat das erste Länderspiel im EM-Jahr gewonnen. Im Test gegen Zypern mühte sich das Team von Chefcoach Michail Fomenko in Odessa zu einem knappen 1:0 (1:0). Der Stuttgarter Artem Kravets wurde in der 61. Minute eingewechselt.

WM Qualifikation

Japan - Afghanistan 5:0

Kantersieg für Japan: Beim 5:0 in der WM-Qualifikation konnten sich die beiden Hannoveraner Hiroshi Kiyotake und Hiroki Sakai in die Torschützenliste eintragen. 90 Minuten auf dem Platz standen außerdem Genki Haraguchi (Hertha BSC) und Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt). Shinji Kagawa (Borussia Dortmund) wurde in der 65. Minute eingewechselt. Nicht zum Einsatz kamen Gotoku Sakai (Hamburger SV) und Hotaru Yamaguchi (Hannover 96).

Australien - Tadschikistan 7:0

Mit drei Bundesliga-Spielern im Kader hat Australien seine Tabellenführung in Gruppe B bei der WM-Qualifikation Asien ausgebaut. Ingolstadts Matthew Leckie wurde dabei in der 76. Minute von Leverkusns Robbie Kruse ersetzt. Beide zählten nicht zu den Torschützen. Mitchell Langerak vom VfB Stuttgart saß 90 Minuten auf der Bank.

Südkorea - Libanon 1:0

Auch Südkorea war mit Ja-Cheol Koo (FC Augsburg) und Jin-Su Kim (TSG 1899 Hoffenheim) in der Startelf in der WM-Qualifikation erfolgreich. Koos Mannschaftskollege Jeong-Ho Hong und der Dortmunder Joo-Ho Park kamen nicht zum Einsatz.

Bolivien - Kolumbien 2:3

Kolumbien feierte dank des Last-Minute-Tors von Joker Edwin Cardona einen 3:2 (2:0)-Sieg in Bolivien. Adrian Ramos (Borussia Dortmund) saß 90 Minuten auf der Bank.

Ecuador - Paraguay 2:2

Ganz starker Auftritt von Paraguays Dario Lezcano bei Tabellenführer Ecuador. Der Ingolstädter Stürmer erzielte einen Doppelpack (38./59.) und wahr damit der überragende Spieler Paraguays. Erst in der Schlussminute konnte Ecuador ausgleichen.

Freitag, 25. März  

Freundschaftsspiele

Gabun - Sierra Leone 2:1

Gabun ist bereit! Die Mannschaft von Borussia Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang hat sich durch einen 2:1 (1:0)-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Sierra Leone für die Qualifikation zum Afrika Cup eingespielt. Dort geht es in drei Tagen dann erneut gegen Sierra Leone. Erfreulich: Aubameyang brachte sein Team vor der Pause per Elfmeter mit 1:0 in Führung.

Armenien - Weißrussland 0:0

Henrikh Mkhitaryan von Borussia Dortmund hat mit der Landesauswahl Armeniens zu Hause gegen Weißrussland 0:0 gespielt. Der Dortmunder stand für Armenien 90 Minuten auf dem Platz.

Niederlande - Frankreich 2:3

Mit einer starken Leistung hat EM-Gastgeber Frankreich die Niederlande mit 3:2 geschlagen. Geprägt war das Spiel vom Gedenken an den verstorbenen Johan Cruyff, zu dessen Ehren das Spiel in Anlehnung an seine Rückennumer 14 in der 14. Minute unterbrochen wurde. Die beiden Bundesliga-Profis Arjen Robben (Niederlande) und Kingsley Coman (Frankreich) vom FC Bayern München kamen nicht zum Einsatz. Robben pausierte wegen Adduktorenproblemen, Coman blieb 90 Minuten auf der Bank.

Irland - Schweiz 1:0

Fünf Bundesliga-Spieler standen bei der Schweizer "Nati" in der Startformation, dennoch konnten die Eidgenossen in Irland nicht gewinnen. Bereits nach zwei Minuten trafen die Iren zum 1:0, das bis zum Spielende Bestand hatte. Für die Schweiz begannen Yann Sommer, Granit Xhaka (beide Borussia Mönchengladbach), Fabian Schär (TSG 1899 Hoffenheim), Admir Mehmedi (Bayer 04 Leverkusen), Haris Seferović (Eintracht Frankfurt) und Ricardo Rodríguez (VfL Wolfsburg).

Luxemburg - Bosnien-Herzegowina 0:3

Nach einem holprigen Beginn hat die Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas gegen Ende der Partie in Luxemburg einen standesgemäßen 3:0-Sieg herausgearbeitet. Die Tore fielen in der 73. (Eigentor), 75. (Dzeko) und 92. Minute (Pjanic). Bei den Bosniern spielten Vedad Ibisevic (Hertha BSC), Toni Sunjic (VfB Stuttgart) und Mario Vrancic (SV Darmstadt 98) von Beginn an. Ibisevic wurde in der 60. Minute ausgewechselt, für ihn kam der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko.

Slowakei - Lettland 0:0

Keine Tore gab es beim Aufeinandertreffen von Hertha BSCs Peter Pekarik (Slowakei) und Artjoms Rudnevs vom Hamburger SV (Lettland). Die erstmals für die Europameisterschaft qualifizierten Slowaken taten sich lange Zeit zu schwer und müssen bis zum Turnier im Juni noch eine Schippe drauflegen.

WM-Qualifikation

Brasilien - Uruguay 2:2

Douglas Costa vom FC Bayern München sorgte mit einem Blitztor nach 39 Sekunden für die Führung von Brasilien. Dabei profitierte er von Willians Vorarbeit und einer kurzen Unordnung in Uruguays Hintermannschaft. Nachdem Brasilien auf 2:0 erhöhte, drehte Uruguay noch vor der Pause mehr auf und verkürzte auf 2:1. In der 48. Minute machten die Gäste das 2:2, wobei es bis zum Ende blieb. Brasilien bleibt mit acht Punkten Dritter der WM-Quali in Südamerika.

Kanada - Mexiko 0:3

Bayer 04 Leverkusens Chicharito hat die Nationalmannschaft Mexikos zu einem wichtigen Sieg gegen Kanada geführt. Der Angreifer brachte die "Seleccion" in der 32. Minute in Führung. Kurz darauf jagte Chicharito einen weiteren Schuss an den Pfosten. In der 40. Minute gab der sehr aktive Chicharito die Vorlage zum 0:2. Nach weiteren guten Möglichkeiten und einer Partie mit sehr vielen Ballkontakten wurde der Leverkusener in der 70. Minute ausgewechselt. Marco Fabian von Eintracht Frankfurt spielte die letzten 30 Minuten, war aber am Tor zum 0:3-Enstand in der 71. Minute nicht beteiligt. Mexiko hat als Tabellenführer der Gruppe A nun fünf Punkte Vorsprung auf Kanada auf Platz Zwei.

Peru - Venezuela 2:2

Kein Heimsieg im Kellerduell der WM-Qualifikation für Peru. Mit den drei Bundesliga-Profis Claudio Pizarro (Werder Bremen), Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt) und Carlos Ascues (VfL Wolfsburg) gab es ein Unentschieden gegen Venezuela. Zambrano und Ascues spielten durch, Pizarro wurde nach 60 Minuten ausgewechselt.

Chile - Argentinien 1:2

Copa-América-Champion Chile unterlag Argentinien 1:2 (1:2) und hat als Tabellensechster schon Distanz zu den vier Direkttickets nach Russland. Hannovers Miiko Albornoz durfte nicht eingreifen. Eduardo Vargas (Hoffenheim) ist derzeit in der WM-Quali gesperrt.

Guatemala - USA 2:0

Ohne John Anthony Brooks (Hertha BSC) und Fabian Johnson (Borussia Mönchengladbach), die beide angeschlagen fehlten, musste die Nationalmannschaft der USA eine bittere Niederlage hinnehmen. Bereits nach 15 Minuten führte Guatemala 2:0, Union Berlins Angreifer Bobby Wood stand in der Startelf, konnte die Schlappe aber nicht verhindern. Damit sind die USA auf Rang Drei ihrer Gruppe abgerutscht, nur die beiden Erstplatzierten erreichen die Endrunde der WM-Quali.

Jamaika - Costa Rica 1:1

1:1 trennten sich die Teams von Jamaika und Costa Rica. Auf Seiten der Costa Ricaner saß Junior Diaz vom SV Darmstadt 98 über die volle Spielzeit nur auf der Bank. Costa Rica hat als Gruppenerster drei Punkte Vorsprung auf den Zweiten Panama.

Afrika Cup Qualifikation

Elfenbeinküste - Sudan 1:0

Die Elfenbeinküste um Salomon Kalou (Hertha BSC), Serey Die (VfB Stuttgart) und Constant Djakpa (Eintracht Frankfurt) hat einen weiteren Schritt hin zur Qualifikation für den Afrika-Cup 2017 getan. Im Stadion Felix Houphouet Boigny in Abidjan gewannen "Les Elephants" mit 1:0 gegen den Sudan.

Guinea - Malawi 0:0

Ibrahima Traore von Borussia Mönchengladbach kam mit der Nationalmannschaft Guineas nicht über ein 0:0 hinaus. In der Gruppe L der Qualifikation zum Africa Cup 2017 steht Guinea mit zwei Punkten aus drei Spielen auf dem vierten und letzten Platz. Angesichts eines Rückstands von nur drei Punkten auf Platz Eins ist die Quali für Traore und Co. dennoch durchaus noch zu erreichen.

Samstag, 26. März  

Freundschaftsspiel

Deutschland - England

Ungarn - Kroatien 1:1

Kein Sieger in Budapest nach Toren des Ex-Münchners Mario Mandzukiv und Balazs Dzsudzsak. Bei Ungarn stand Bremens László Kleinheisler in der Startformation, Ádám Szalai von Hannover 96 wurde zur Halbzeit eingewechselt. Ebenfalls für Ungarn im Einsatz: Zoltan Stieber (Nürnberg, eingewechselt in der 81. Minute).

Österreich - Albanien 2:1

Österreich hat sich 76 Tage vor Beginn der EM in Frankreich in ansprechender Frühform präsentiert und den EM-Debütanten Albanien in Wien mit 2:1 (2:0) besiegt. Marc Janko (6.) und Martin Harnik vom VfB Stuttgart (13.) trafen bereits früh für die über weite Strecken überlegenen Platzherren.

Polen - Finnland 5:0

Deutschlands Vorrundengegner Polen hat sich mit dem zweiten Länderspielsieg binnen vier Tagen auf die heiße Phase vor der Fußball-EM in Frankreich eingestimmt. Gegen Finnland feierte der frühere WM-Dritte nach dem 1:0-Erfolg vom vergangenen Mittwoch gegen Serbien in Breslau einen klaren 5:0 (3:0)-Erfolg. Przemlyslaw Tyton vom VfB Stuttgart zur zweiten Hälfte und Torjäger Robert Lewandowski vom FC Bayern München in der 63. Minute ins Spiel gekommen waren

Afrika Cup Qualifikation

Kapverden - Marokko 0:1

Ohne den leicht am Oberschenkel verletzten Medhi Benatia gewann Marokko in der Qualifikation zum Afrika-Cup 2017 auf den Kapverdischen Inseln mit 1:0 und setzte sich an die Spitze der Gruppe F.

Kamerun - Südafrika 2:2

Ein absolutes Traumtor von Kekana aus 55 Metern beschert Südafrika einen Unentschieden in Kamerun. Bei den unbezähmbaren Löwen, denen der Punkt deutlich mehr hilft als Südafrika, wurde Ingolstadts Marvin Matip in der 78. Minute eingewechselt.

Sonntag, 27. März  

Freundschaftsspiel

Rumänien - Spanien 0:0

EM-Titelverteidiger Spanien kam im Test gegen Rumänien nicht über ein torloses Remis heraus. Das Spiel wurde besonders in der zweiten Hälfte durch viele Wechsel gebremst. Thiago Alcántara vom FC Bayern München blieb ohne Einsatz. Spaniens Torhüter Iker Casillas stellte mit seinem 166. Länderspiel den Europarekord für internationale Einsätze ein.

Thailand - Südkorea 0:1

Im thailändischen Nationalstadion in Bangkok gewinnt Südkorea dank eines frühen Treffers von Portos Suk Hyun-Jun mit 1:0. Hoffenheims Jin-Su Kim kommt nicht zum Einsatz genauso wie Augsburgs Ja-cheol Koo. In der Startelf stehen dafür Koos Teamkollege Hong Jeong-Ho und Dortmunds Joo-Ho Park.

Montag, 28. März  

Freundschaftsspiel

Ukraine - Wales 1:0

Die Ukraine gewann das Freundschaftsspiel gegen Wales mit 1:0 dank eines Treffers von Andriy Yarmolenko von Dynamo Kiew. Stuttgarts Artem Kravets stand zwar im Kader der ukrainischen Nationalmannschaft, musste allerdings mit der Bank vorlieb nehmen.

Afrika Cup Qualifikation

Sierra Leone - Gabun 1:0

Ohne Pierre-Emerick Aubameyang, der bereits zurück zum BVB reiste, konnte sich Gabun in der Qualifikation für den Afrika Cup 2017 nicht gegen Sierra Leone behaupten.

Dienstag, 29. März  

WM Qualifikation

Australien - Jordanien 5:1

Australiens Nationalmannschaft hat in der Qualifikation zur WM 2018 in Russland das nächste Etappenziel erreicht. Die Socceroos gewannen gegen Jordanien mit 5:1 (3:0). Die Bundesliga-Profis Mathew Leckie (FC Ingolstadt) und Robbie Kruse (Bayer Leverkusen) standen beim siebten Erfolg im achten Spiel in der Startelf, Kruse glänzte mit drei Assists. Keeper Mitch Langerak (VfB Stuttgart) kam in Sydney nicht zum Einsatz.

Japan - Syrien 5:0

Der Dortmunder Bundesliga-Profi Shinji Kagawa steuerte zwei Tore zum 5:0 (1:0)-Kantersieg der japanischen Fußball-Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel in Saitama gegen Syrien bei. Der Mittelfeldspieler war in der 66. und 90. Minute erfolgreich.

Außerdem trafen der Berliner Genki Haraguchi (90.+3), Keisuke Honda (86.) und Hamdi Faisal Al Massri (17., Eigentor). Die Japaner schlossen die Gruppen E damit als Tabellenerster (22 Punkte) vor Syrien (18) ab. Die acht Gruppensieger und die vier besten Zweiten erreichen die dritte Qualifikationsrunde.

Kolumbien - Ecuador 3:0

Kolumbien mit Adrian Ramos hat beim 3:0-Sieg gegen Ecuador einen Big-Point eingefahren und ist in der WM-Qualifikation Südamerikas an Paraguay und Brasilien vorbeigezogen und steht aktuell auf dem 5. Platz, der zu den Playoffs berechtigt. Der BVB-Stürmer wurde nach 79 Minuten eingewechselt.

USA - Guatemala 4:0

Beim 4:0-Sieg gegen Guatemala gab Christian Pulisic sein Debüt für die USA. Der 17-jährige Dortmunder ist damit der jüngste Spieler in der US-Fußball-Geschichte, der jemals in einem WM-Qualifikationsspiel zum Einsatz kam. Er wurde in der 81. Minute von Trainer Jürgen Klinsmann eingewechselt.

Venezuela - Chile 1:4

Doppelschlag von Bayerns Arturo Vidal, der beim 4:1 in Venezuela zwei Treffer für die Chilenen beisteuerte. Chile ist nun auf Platz 4 in der WM-Quali Südamerikas.

Mexiko - Kanada 2:0

Mexiko setzte sich im Aztekenstadion gegen Kanada durch und bewahrte damit seine blütenweiße Weste. Schon jetzt steht das Team als erster Teilnehmer der letzten Runde in der CONCACAF-Qualifikation fest. Bayer-Star Chicharito wurde dabei 90 Minuten lang geschont, Frankfurts Marco Fabian spielte durch, konnte sich jedoch nicht als Torschütze eintragen

Costa Rica - Jamaika 2:0

Costa Rica führt nach dem 3:0-Sieg über Jamaika die WM-Qualifikationsgruppe B in Mittel-und Nordamerika weiter an. Junior Diaz von Darmstadt 98 wurde in der 84. Minute eingewechselt.

Freundschaftsspiel

Deutschland - Italien 4:1

Die Deutsche Nationalmannschaft hat mit einem historischen Sieg gegen Italien vor der EM ein Zeichen gesetzt (zum Spielbericht). Der höchste Sieg seit 77 Jahren kam durch die Tore von Toni Kroos, Jonas Hector, Mario Götze und Mesut Özil zustande. Hier geht's zum Liveblog zum Nachlesen.

Österreich - Türkei 1:2

Hakan Calhanoglu hat die türkische Fußball-Nationalmannschaft zu einem überzeugenden Sieg im EM-Härtetest gegen Österreich geführt. Der 22-Jährige von Bayer Leverkusen erzielte beim 2:1 in Wien per Freistoß den Ausgleich (43.), ehe Arda Turan (56.) der Siegtreffer gelang., den Ramazan Özcan (FC Ingolstadt) unglücklich auflegte. Zlatko Junuzovic (22.) von Werder Bremen hatte die ebenfalls für die EM qualifizierten Gastgeber zunächst in Führung gebracht. Yunus Malli (1. FSV Mainz 05) wurde in der 73. Minute für Calhanoglu eingewechselt, Nuri Sahin vom BVB kam in der 86. Minute. Bei Österreich spielten Martin Hinteregger (Borussia Mönchengladbach), Stefan Ilsanker (RB Leipzig) und Özcan durch. Florian Klein (VfB Stuttgart, 78. Min.), Junuzovic (73.), David Alaba (FC Bayern München, 78.), Guido Burgstaller (1. FC Nürnberg, 67.) und Rubin Okotie (1860 München, 67.) wurden im Laufe des Spiels ausgewechselt. Eingewechselt wurden u.a. György Garics (SV Darmstadt 98, 78.), Alessandro Schöpf (FC Schalke 04, 78.), und Lukas Hinterseer (FC Ingolstadt, 73.). Markus Suttner (FC Ingolstadt) blieb ohne Einsatz.

Frankreich - Russland 4:2

Die französische Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Rückkehr ins Stade de France einen überzeugenden Sieg eingefahren. Der EURO-Gastgeber bezwang den EM-Teilnehmer Russland 4:2, Kingsley Coman von Bayern München erzielte sein erstes Länderspieltor. Coman wurde zur Halbzeit eingewechselt und machte in der 76. Minute mit einer feinen Einzelleistung das Tor zum 4:2-Endstand.

Schweiz - Bosnien-Herzegowina 0:2

Angeführt von Kapitän Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach) hat die Schweiz ein mit vielen Bundesliga-Spielern gespicktes Testspiel gegen Bosnien-Herzegowina mit 0:2 verloren. Xhakas Mannschaftskollege Yann Sommer stand bei der Schweiz im Tor, ebenfalls begannen Fabian Schär (TSG 1899 Hoffenheim), Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg) Admir Mehmedi (Bayer 04 Leverkusen) und Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt). Nicht zum Einsatz kamen Roman Bürki (Borussia Dortmund), Marwin Hitz (FC Augsburg) und Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach). Bei Bosnien liefen mit Hamburgs Emir Spahic, Schalkes Sead Kolasinac und Herthas Vedad ibisevic drei Akteure in der Startelf auf. Stuttgarts Toni Sunjic saß 90 Minuten auf der Bank.

Portugal - Belgien 2:1

Sowohl Wolfsburgs Vieirinha auf Seiten der Portugiesen als auch Gladbachs Thorgan Hazard bei den Belgiern verfolgten das Spiel 90 Minuten von der Bank aus.

Griechenland - Island 2:3

Alfred Finnbogason hat das Länderspielduell gegen seinen Augsburger Teamkamerad Kostas Stafylids gewonnen. Beim 3:2 der Isländer in Piräus wurde Finnbogason allerdings erst in der 83. Minute für Jon Bödvarsson vom 1. FC Kaiserslautern eingewechselt. Stafylidis war 90 Minuten im Einsatz, Dimitrios Diamantakos vom Karlsruher SC wurde zur Pause eingewechselt. Griechenland führt nach 31 Minuten 2:0, danach übernahmen die Isländer das Kommando und drehten die Partie durch Tore in der 34., 70., und 82. Minute.

Norwegen - Finnland 2:0

Mit Per Ciljan Skjelbred (Hertha BSC), Havard Nordtveit (Borussia Mönchengladbach) und Örjan Nyland (FC Ingolstadt) in der Startformation hat die norwegische Nationalmannschaft gegen Finnland gewonnen. Nyland wurde zur Halbzeit, Nordtveit nach 60 Minuten und Skjelbred in der 79. Minute ausgewechselt. Ruben Jenssen (1. FC Kaiserslautern) kam zur Halbzeit ins Team. Die Tore erzielten Jo Inge Berget und Stefan Johansen. Bei den Norwegern schaute der zweite Hertha-Profi Rune Jarstein das Spiel von der Bank an, bei Finnland wurden Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt), Alexander Ring (1. FC Kaiserslautern) und Joel Pohjanpalo (Fortuna Düsseldorf) ebenfalls nicht eingewechselt.

Schweden - Tschechien 1:1

Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen) und Vladimir Darida (Hertha BSC) standen bei Tschechien in der Startformation, Pavel Kaderabek (TSG 1899 Hoffnheim) kam hingegen nicht zum Einsatz. Auch Albin Ekdal (Hamburger SV) kam bei den Schweden nicht zum Einsatz. Ganz im Gegensatz zu Emil Forsberg (RB Leipzig).

England - Niederlande 1:2

Beim Sieg der Elftal gegen England wurde Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 nicht eingesetzt.

Schottland - Dänemark 1:0

Andreas Christensen (Borussia Mönchengladbach) und Pierre-Emile Höjbjerg (FC Schalke 04) spielten bei Dänemark zwar 90 Minuten durch, konnten die Niederlage gegen Schottland aber nicht verhindern. Yussuf Poulsen von RB Leipzig wurde zur Halbzeit ausgewechselt. Nicht zum Einsatz kam Werders Jannik Verstergaard,

Irland - Slowakei 2:2

Mit Peter Pekarik (Hertha BSC) und Dusan Svento (1. FC Köln) in der Startelf gelang der Slowakei ein Remis in Irland.

Estland - Serbien 0:1

Die serbische Nationalmannschaft hat mit Slobodan Rajkovic (SV Darmstadt 98) in der Startelf gegen Estland gewonnen. Das entscheidende Tor fiel erst in der 81. Minute durch Aleksandar Kolarov. Rajkovic stand über die vollen 90 Minuten auf dem Platz, Filip Mladenovic vom 1. FC Köln wurde nicht eingewechselt.

Afrika Cup Qualifikation

Marokko - Kap Verde 1:0

Sudan - Elfenbeinküste 1:1

Malawi - Guinea 1:2

Südafrika - Kamerun 0:0

Mittwoch, 30. März  

WM Qualifikation

Paraguay - Brasilien 2:2

Ingolstadts Dario Lezcano erzielte für Paraguay zunächst den Führungstreffer, in der 90 Minute konnte die Selecao, bei der Douglas Costa vom FC Bayern 90 Minuten durchspielte, aber noch zum 2:2-Endstand ausgleichen.

Venezuela - Chile 1:4

Doppelschlag von Bayerns Arturo Vidal, der beim 4:1 in Venezuela zwei Treffer für die Chilenen beisteuerte. Chile ist nun auf Platz 4 in der WM-Quali Südamerikas.

Uruguay - Peru 1:0

Mit Claudio Pizarro in der Startelf verlor Peru in der Nacht 0:1 gegen Quali-Tabellenführer Uruguay. Der Werder-Stürmer musste in der 49. Minute verloetzt ausgewechselt werden. Weitere Details dazu folgen im Laufe des Tages auf bundesliga.de.

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH